14.11.11 12:45 Uhr
 196
 

Streit über TV-Rechte zwischen Sky und der ARD beigelegt

Die Sportschau der ARD war dem Bezahlsender Sky immer ein Dorn im Auge. Man hat jahrelang befürchtet, dass die Zusammenfassungen des Spieltages die Quoten der Liveübertragungen auf Sky beeinträchtigen würde.

Der Chef von Sky, Brian Sullivan, veröffentlichte nun ein neues Konzept, welches die Konkurrenzsituation mit der ARD aus der Welt schafft. Ab Dezember startet auf Sky ein Sportnachrichtensender, der rund um die Uhr über die Ereignisse in der Welt des Sports berichten soll.

Damit beendet Sky einen Kleinkrieg, in den sogar das Kartellamt eingeschaltet wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DesignerDrugV
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: TV, Streit, ARD, Sky, Rechte
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Einreiseverbot für Sängerin: Wird Russland via Satellit an ESC teilnehmen?
"Der Bachelor": Finalistin wird abserviert
Sting auf der ProWein Messe in Düsseldorf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?