14.11.11 12:53 Uhr
 153
 

Kim Kardashian verklagt PR-Berater, der ihre Ehe als Betrug bezeichnet hatte

Celebrity-Sternchen Kim Kardashian hat den PR-Manager Jonathan Jaxson verklagt, der ihre Ehe als Betrug bezeichnet hatte.

Jaxson arbeitete für die Reality-Show von Kardashian, die auf dem Entertainmentsender "E!" läuft. Die Hochzeit sei komplett von der Verlobung bis zum Ja-Wort eine Täuschung gewesen. Vertraglich sei sie ganz leicht aus der Hochzeit wieder herausgekommen.

Kardashian will nun 200.000 US-Dollar Schadensersatz, da Jaxson ein Geheimhaltungsabkommen zwischen den beiden verletzt habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Betrug, Anklage, Ehe, Schadensersatz, Kim Kardashian, Geheimhaltung
Quelle: celebs.gather.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sängerin Beyoncé mag Reality-TV-Star Kim Kardashian "nicht wirklich"
Männliche Kim Kardashian: Ruby Rue begeistert mit Po auf Instagram
Laut Karl Lagerfeld ist protzende Kim Kardashian selbst schuld an ihrem Überfall

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2011 13:03 Uhr von Noseman
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Die ist ja schlau: Wenn sie ihn wegen Bruch der Geheimhaltungsvereinbarung verklagt, räumt sie somit ja ein, dass er die Wahrheit sagt.
Kommentar ansehen
14.11.2011 14:28 Uhr von zkfjukr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mit der: würde ich auch gern mal hochzeitsnacht haben ;)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sängerin Beyoncé mag Reality-TV-Star Kim Kardashian "nicht wirklich"
Männliche Kim Kardashian: Ruby Rue begeistert mit Po auf Instagram
Laut Karl Lagerfeld ist protzende Kim Kardashian selbst schuld an ihrem Überfall


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?