14.11.11 12:08 Uhr
 224
 

Köln: Juwelier wird überfallen und liefert sich wüste Rangelei mit dem Räuber

Am heutigen Montagmorgen wurde ein Juwelier in Köln von einem unbekannten überfallen.

Dieser betrat den Laden, schlug mit einer Pistole auf den Ladeninhaber ein und raubte einige Schmuckteile. Dann wollte er die Flucht ergreifen. Doch der Ladeninhaber wollte den Dieb nicht so einfach davonkommen lassen.

Zuerst wollte er ihn einschließen, dann jagten sich die beiden durch den Laden. Als dem Räuber doch die Flucht gelang, rannte der mutige Juwelier hinterher. Obwohl er ihm noch in die Hacken treten konnte, entkam der Dieb.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Diebstahl, Flucht, Räuber, Juwelier
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern
Ein Toter: Schwere Unwetter in Norddeutschland
Sänger Gunter Gabriel im Alter von 75 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2011 12:43 Uhr von Delios
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn: man nur die News hier liest und nicht die Quelle, könnte man die Frage stellen, wo denn die Rangelei an der ganzen Sache war.
In der Quelle wird die Rangelei selbst noch erwähnt.

Aber nen Schmunzler und nen Pluspunkt an den Autor für das Korrigieren des Rechtschreibfehlers in der Quelle. Ich hatte dort erst beim Überfliegen gelesen, dass der Juwelier bei der Verfolgungsjagd in "Kacke" getreten sei. Aber es ging wohl um die Hacken des Räubers.

Dennoch sollten hier meiner Meinung nach die Kriterien für derartige News überarbeitet werden. Wenn nämlich der Täter entkommen ist, sollte man hier eine Täterbeschreibung abliefern oder wenigstens nen Hinweis, dass eine Täterbeschreibung in der Quelle ist (Und NEIN... mir gehts NICHT darum dass laut der Quelle der Täter als "Ausländer beschrieben wurde).

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?