14.11.11 11:33 Uhr
 647
 

Aachen: Diebe brechen beim Zoll ein und klauen Waffen und schussichere Westen

Besonders dreist waren Diebe, die am Wochenende zuschlugen. Diese brachen nämlich in das Hauptzollamt ein.

Das unverständliche: Sie drangen nicht nur unbemerkt in das Gebäude ein, sondern konnten auch in die Waffenkammer vordringen.

Hier stahlen sie mehrere Dienstwaffen, Munition dafür und einige schusssichere Westen. Auch andere Ausrüstungsgegenstände ließen die Diebe mitgehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Waffe, Aachen, Einbruch, Zoll, Westen
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2011 11:57 Uhr von Allmightyrandom
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
dann sind Sie ja jetzt gut gerüstet für eine Raubserie!
Kommentar ansehen
14.11.2011 12:15 Uhr von kingoftf
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Unverständlich: dass die Waffen nicht irgendwie gesichert waren, lagen die da so auf dem Schreibtisch rum?

Wenn ich da an meine Zeit beim Bund erinnere, da waren die G3 usw. richtig hinter Schloss und Riegel.....
Kommentar ansehen
14.11.2011 12:33 Uhr von Mailzerstoerer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Na das stinkt aber nach Insiderwissen: dass man dort ungestört einbrechen und Waffen klauen kann.
Das muss doch den Tätern bekannt gewesen sein das dort nix abgesichert wird.
Kommentar ansehen
14.11.2011 12:51 Uhr von Tattergreis
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Otto Normalbürger: Muss sich ein Tresor kaufen nach Sicherheits-Richtlinien, und wird Amtlicherseits gegen Gebühren von 2 Personen kontroliert.
Warum werden dann Waffen in den Ämtern ungesichert oder in Spinden gelagert?

Aber die Waffenbesitzer sind ja Terroristen.
Kommentar ansehen
14.11.2011 13:19 Uhr von derSchmu2.0
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tattergreis...seh ich aehnlich so wenn bei uns an der Schule ein Schiessstand fuer Luftgewehre arg beaeugt wird, obwohl dort alles in tresoraehnlichen Waffenschraenken verschlossen wird und hier mal eben so in einem Amt eingebrochen werden kann und dabei Waffen etc geklaut werden koennen, frag ich mich auch, wo hier das populistische Hauptaugenmerk der Regierenden drauf liegt...obschon eine Moeglichkeit vom Insiderwissen natuerlich auch zu beachten ist...
Kommentar ansehen
14.11.2011 18:41 Uhr von Hawkeye1976
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anmerkung: Natürlich ist die Waffenkammer im HZA gesichert. Aber mit Insiderwissen kann man sich natürlich die nötige Zeit "kaufen", um auch diese Sicherung zielgerichtet zu überwinden.
Dazu kommt, dass das HZA Aachen direkt am Hauptbahnhof liegt und so der Zuglärm auch viele Geräusche übderdecken kann.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?