14.11.11 08:21 Uhr
 6.179
 

Britischer Kindermörder ignoriert Flehen eines Vaters

John Tate (69) aus Großbritannien, Vater einer vor 33 Jahren ermordeten Tochter, flehte den Kindermörder Robert Black an, ihm zu sagen, ob er auch seine Tochter getötet hätte. Dabei würde es ihm schon reichen, wenn er einfach nur sagte, er wäre es nicht gewesen.

Der Teenager verschwand 1978, als sie Zeitungen mit einem Rad verteilte. Der Serienkiller, heute 64 Jahre alt, wurde 1994 für drei Morde eingesperrt. Die wiederholten Briefe von Tate, der im Rollstuhl sitzt, an den paedophilen Mörder wurden ignoriert, genauso wie die Bitte um eine Entschuldigung.

John, der mit Vorsteherdrüsenkrebs kämpft, schimpfte wutschnaubend: "Er ist ein sadistischer, grausamer B ***** d". Die bekannten Opfer des Kindermörders sind Susan Maxwell, elf Jahre alt, Caroline Hogg, fünf Jahre alt, Sarah Harper, zehn Jahre alt und die neunjährige Jennifer Cardy.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Vater, Kindermörder, Flehen
Quelle: www.thesun.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Fall der getöteten Studentin - Vermutlich Tatverdächtiger gefasst
Freising: Asylbewerber bedroht Personal und geht auf Polizisten los
Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2011 08:55 Uhr von DrGonzo87
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Und? Gar keine Antwort ist auch eine Antwort....

Stand der Serienkiller denn im Verdacht, Johns Tochter umgebracht zu haben?

[ nachträglich editiert von DrGonzo87 ]
Kommentar ansehen
14.11.2011 09:42 Uhr von ulkibaeri
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Vielleicht: hat Black die Briefe von Tate ja nie erhalten.
Kann doch sein, dass er im Gefängnis keine Briefe erhalten darf.

Es steht jedenfalls nicht in der "News" und auch nicht in der Quelle, dass die Briefe von Tate bei Black angekommen sind.
Kommentar ansehen
14.11.2011 09:43 Uhr von JesusSchmidt
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
was soll so´n scheiss?
Kommentar ansehen
14.11.2011 10:18 Uhr von ulkibaeri
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@JesusSchmidt: hab ich mir auch gedacht. Aber in der Quelle steht es auch so.
Ist wohl ein britisches Schimpfwort, das man nicht einfach ao ins deutsche Übertragen kann. hrhr
Kommentar ansehen
14.11.2011 12:14 Uhr von mustermann07
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
Er will nicht reden:) Ich würde ihn schon dazu bringen.... das dauert 10 Minuten und der redet wie ein Wasserfall....
Kommentar ansehen
14.11.2011 12:43 Uhr von Psydelis
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@ ulkibaeri & @JesusSchmidt: Ich nehme mal an, dass das einfach Bastard heißen soll!
Kommentar ansehen
14.11.2011 12:55 Uhr von d1pe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Psydelis: So weit waren die Vorposter wohl auch.
Wenn man ein Zitat zensiert, kann man es auch gleich rauslassen. Es könnte ja passieren, dass jemand für die ***** (Sternchen) andere Buchstaben einsetzt, sodass er folglich ein anderes Wort rausbekommt und somit das Zitat kein gültiges Zitat mehr wäre.
Kommentar ansehen
14.11.2011 13:09 Uhr von Azureon
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Es gibt ein Wort dafür: Sadist. Der erfreut sich sicherlich an dem Kummer dieses Mannes. Pervers!

[ nachträglich editiert von Azureon ]
Kommentar ansehen
14.11.2011 14:25 Uhr von ulkibaeri
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Psydelis: Mensch Danke!
Jetz fällt es mir wie Schuppen aus den Haaren!
Krass. Bastard, da wäre ich nie drauf gekommen.
Und ich dachte meine 12 JAhre in der Baumschule hätten isch ausgezahlt. Aber dank dir weiß ich jetzt, dass ich doch dumm wie Bohenstroh bin.

Danke! Danke! Danke!

hrhr
Kommentar ansehen
14.11.2011 16:11 Uhr von Marvolo83
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Äh... dreifacher Mörder bekannte Opfer:

- Susan Maxwell (11)
- Caroline Hogg (5)
- Sarah Harper (10)
- Jennifer Cardy (9)

3facher Mörder != 4 Opfer
Kommentar ansehen
14.11.2011 17:11 Uhr von little_skunk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Marvolo83: "1994 für drei Morde eingesperrt"

Den 4. Mord wird er wohl danach begangen haben.
Kommentar ansehen
14.11.2011 17:44 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@BastB: Du hast da einen Fehler in Deinem Posting: >Nicht verwunderlich ... Solche Kindermörder sind nur äußerlich menschlich.<

Das muss "äusserst" heissen, nicht "äußerlich". :-)

Der Hass der sogenannten Normalen auf Kinderschänder und Kindermörder beruht zum großen Teil auf der Angst, dass der Schritt vom ganz durchschnittlichen Kinder liebenden Durchschnittsmenschen zum plötzlich brutal agierenden Psychopathen so klein ist.
Psychisch liegt nur ein bis heute nicht klar zu definierender Hauch zwischen einem gesunden und einem von uns als pervers betitelten Gehirn. In etwas so wie jemand mit einer Erkältung im Verhältnis zu jemandem ohne. Der Unterschied ist minimal und es kann jeden jederzeit erwischen. Auch und gerade die, die sich für normal halten (das taten die Täter auch fast alle).

Menschlich ist jedenfalls die ganze Spanne: Vom naiven, sogenannten Gutmenschen, bis hin zum sadistischen, sogenannten Perversen. Alles nur allzu menschlich.
Kommentar ansehen
19.11.2011 19:34 Uhr von Petabyte-SSD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Jesus: Morden ist legal, zumindest wenn man viele genug auf einmal ermordet(Krieg), aber so schlimme Wörter zu schreiben ist natürlich verboten , was für eine abgefu**+ schei**e

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?