14.11.11 07:45 Uhr
 89
 

Zwei Russen und ein Amerikaner mit Sojus-Rakete ins All gestartet

Zwei Monate nach dem geplanten Termin konnte nun doch ein Team aus zwei Russen und einem Amerikaner mit einer Sojus-Rakete zur Internationalen Raumstation ISS aufbrechen. Der Start erfolgte vom russischen Weltraumbahnhof Bajkonur.

Mehrere Unfälle hat es in der Vergangenheit gegeben, die Raketen und Satelliten zerstörte. Nachdem das Shuttleprogramm der USA geschlossen wurde, ist Russland das einzige Land, welches Menschen zur ISS befördert.

Am Mittwoch soll das "Rendezvous" zwischen Transportkapsel und der Raumstation stattfinden. Sie war um 5:14 Uhr MEZ gestartet und überschritt bereits nach neun Minuten die Grenze zum All.


WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Rakete, All, Amerikaner, Sojus
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2011 07:45 Uhr von FrankaFra
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Der Flug war nach dem Absturz eines unbemannten Raumfrachters für die ISS im August immer wieder verschoben worden. Zuletzt hatte auch die missglückte Mission der Marsmond-Sonde Phobos-Grunt international für Irritationen gesorgt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stuttgart: Zu müde für den Raubzug - Einbrecher schläft während der Tat ein
Nach Razzia: Kein hinreichender Tatverdacht - Syrer kommen frei
Sicherheitslage in Syrien: AfD verlangt Rückreise syrischer Flüchtlinge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?