14.11.11 07:03 Uhr
 1.202
 

"Nationalsozialistischer Untergrund" in Niedersachsen

In Zusammenhang mit der der "Zwickauer Zelle" wurde ein weiterer Helfer vom "Nationalsozialistischer Untergrund" festgenommen. Der festgenommene Holger G. hatte für die Terrorzelle ein Wohnmobil in Stuttgart angemietet, das bei der Ermordung einer Polizistin 2007 als Unterschlupf diente.

Holger G. verlieh den Tätern auch seinen Personalausweis und seinen Reisepass. In der Wohnung in Zwickau entdeckten Beamte eine Selbstschussanlage sowie diverse Propagandavideos. Diese lieferten Hinweise auf neun rechtsextreme Morde an Migranten, die laut Polizeiangaben regelrecht hingerichtet wurden.

Es kam zu weiteren Verhaftungen bei Unterstützern und Sympathisanten wegen Gründung und Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung. Ein Bombenanschlag auf eine jüdische Aussiedlersiedlung soll ebenfalls auf das Konto der Gruppe gehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: U.R.Wankers
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Festnahme, Niedersachsen, Gruppe, Terrorismus, Untergrund
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2011 09:17 Uhr von Mecando
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
@Bleissy: So ein Unsinn, solche ´Extreme´ gab es schon immer, und wird es immer geben.
Da ist weder H4 noch Zeitarbeit allein schuld daran.
Solch ein Hass wird schon in der Jugend bzw. in der Kindheit gesäht.
Kommentar ansehen
14.11.2011 09:48 Uhr von Sir.Locke
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Terrorzelle/ -vereinigung: ich dachte eigentlich immer das sich terrorismus und seine unterbegriffe dadurch devinieren, dass gruppen durch gewalt gegen andere und anderes ihre "politische meinung" verbreiten wollen. allerdings ist es mir nicht bekannt das diese "terrorgruppe" jemals ein bekennerschreiben oder ähnliches nach ihren anschlägen pubiziert haben... da wird sich ja jetzt die raf im grabe umdrehen, das ein begriff den sie in deutschland mitbegründet haben komerzialisiert wird ;)
Kommentar ansehen
14.11.2011 11:06 Uhr von omar
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Solches Pack gibt es in jedem Volk. Einfach nur traurig, dass man so lange gebraucht hat, um die Fälle aufzuklären und dadurch nicht noch eher weiteres Unheil verhindert hat. Ich bin zumindest froh, dass die Täter sich selbst erschossen haben, anstatt bei einem "letzten Gefecht" mit der Polizei weitere Beamte zu töten oder zu verletzen...
Kommentar ansehen
14.11.2011 14:52 Uhr von nadi-w
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
Also Leutz, ich finde die Geschichte, wie sie uns hier aufgetischt wird, ungefähr genau so glaubhaft wie die vom Klapperstorch, der die Kinder bringt.
Da erschießen sich zwei angeblich eiskalte Killer, weil ihnen nach einem Banküberfall (sie hatten wohl schon mehrere, und damit einige Erfahrung) die Polizei auf der Spur ist.
Die haben einfach Schiss gekriegt und sich selber erledigt, nachdem sie 10 Jahre lang im Untergrund gelebt und etliche Morde begangen haben?? Sie haben nicht mal versucht abzuhauen, obwohl sie auch damit reichlich Erfahrung hatten??? Wer soll das glauben???
Und dann die Frau: Sie brennt daraufhin aus Panik ihr Haus nieder, obwohl die Polizei keinerlei Kennung vom Zusammenhang zwischen den Männern und dem Haus hatte. Sie hätte also in aller Ruhe die Waffen in eine Tüte packen und in den nächsten See schmeißen können. Die Polizei wäre nicht mal auf die Idee gekommen danach zu suchen. Stattdessen tut sie das einzige, was mit absoluter Sicherheit dazu führt, dass der ganze Mist so schnell wie möglich gefunden wird.
Dabei natürlich DVD’s mit Bekennervideos, die, oh Wunder über Wunder, den Brand in hervorragendem Zustand überstanden haben.
Wer schon einmal eine beschreibbare DVD mit wichtigen Daten zu lange hat in der Sonne liegen lassen weiß dieses Wunder zu schätzen.
Die DVD’s waren auch schon wunderschön verpackt und adressiert, allerdings wohl noch keine einzige verschickt.
Und da wird natürlich klar, warum die Männer wieder einmal eine Bank überfallen mussten: Sie brauchten Geld für Briefmarken …. Logisch, oder??????
Leute, ich glaub so einiges, aber wenn’s zu doof wird …
PS: Nicht bestätigt hat sich wohl das Gerücht, dass auch Pfefferkuchenkrümel gefunden wurden (Dass iss’n Witz für Insider aus Passau).
Kommentar ansehen
14.11.2011 14:54 Uhr von Reklamations-Kantolz
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
rechter Terror: von wegen "die tun nix, die wollen nur spielen".

Der Rechtsradikalismus zeit seine hässliche Fratze und der braune Sumpf ist noch längst nicht trocken gelegt.

http://www.welt.de/...

http://www.spiegel.de/...

[ nachträglich editiert von Reklamations-Kantolz ]
Kommentar ansehen
14.11.2011 16:32 Uhr von Reklamations-Kantolz
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
deine ständigen rechtsradikalen Parolen: und dein hysterische Gekreische von "faschistoide Antifa" sind einfach nur peinlich. Deine nur mühsam getarnte Fremdenfeindlich sprudelt so klar aus dir heraus, da brauchst du niemand zu erzählen du bist nicht rechts ;)
Das ist hier auch gar nicht das Thema, es geht um eine Gruppe Verbrecher, die wahllos Jagd auf ethnische Gruppen gemacht und Bombenanschläge verübt hat.



[ nachträglich editiert von Reklamations-Kantolz ]
Kommentar ansehen
14.11.2011 16:36 Uhr von backuhra
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Das: Deutschland auf dem linken Auge blinder ist, als auf dem Rechten ist klar. Solche Organisationen DARf es einfach nicht geben!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?