14.11.11 06:49 Uhr
 2.495
 

Flutkatastrophe in Thailand lässt PC-Markt einbrechen

Marktforscher der International Data Company (IDC) befürchten aufgrund der andauernden Flutkatastrophe in Thailand einen enormen Einbruch auf dem PC-Markt.

So wird damit gerechnet, dass im ersten Geschäftsquartal 2012 die Stückzahlen von Computern für die weltweite Produktion um 20 Prozent einbrechen wird. Zudem werden Lieferengpässe bei Festplatten über zehn Prozent und bei Computern um 20 Prozent prognostiziert.

Eine Preissteigerung wird vor allem bei Festplatten erwartet, da die weltweite Produktion um 28 Prozent zurückgegangen ist. Besonders betroffen von der Flutkatastrophe sind Western Digital, Toshiba und Seagate.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: daniel2k11
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: PC, Markt, Thailand, Einbruch, Absatz, Flutkatastrophe
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2011 06:49 Uhr von daniel2k11
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Man sollte sich noch so schnell es günstige PC´s und Hardware gibt, eindecken. Eine Inflation im Computersektor droht.
Kommentar ansehen
14.11.2011 06:59 Uhr von Win7
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Kann: ich bestätigen. Von WD kommt nichts mehr an Ware, 2,5 Zoll Festplatten sind komplett aus.
HP kann von 6000 bestellten Notebooks nur 400 für Weihnachten liefern ... die Preise bei Festplatten steigen derzeit bis zu 200% .... (Quelle: CB)
Wer überlegt sich irgendwann ne Festplatte oder ein Notebook zuzulegen, der sollte es kurzfristig tun. Entspannung gibt es laut WD, erst ca in einem halben Jahr.
Kommentar ansehen
14.11.2011 08:28 Uhr von ted1405
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Western Digital WD20EARS 2 TB (SATA 300, Caviar Green)

August: ca. 64€, aktuell ca. 180€
Der Preis lag zwischenzeitlich sogar schon mal bei 210€.

Glücklich macht´s die, welche solche Festplatten noch auf Lager hatten. Erschreckend finde ich, wie viel Einfluss dieses bedrückende Ereignis auf die Preise hat. Mir zeigt das, wie "verletzbar" unsere Wirtschaft letztendlich doch sein kann.
Kommentar ansehen
14.11.2011 08:29 Uhr von Major_Sepp
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Gestern: durch Zufall entdeckt:

http://www.computerbild.de/...

Screenshots von idealo.de dokumentieren den explosionsartigen Preisansteig. Ist schon auf eine Art "beeindruckend"...
Kommentar ansehen
14.11.2011 08:46 Uhr von Win7
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Man: muss auch sagen, das die meisten Händler die Situation ausnutzen und selbst günstig eingekaufte Ware, jetzt teuer verscherbeln.
Kommentar ansehen
14.11.2011 09:01 Uhr von mia_w
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die meisten Händler? Ich befürchte alle machen mit, und füllen sich dadurch den Weihnachtssäck bis er platzt. Sofern das möglich ist :(

Da in Thailand werden glaub ich nicht die Platten selbst sondern Zubehör gebaut. Die kleinen Motoren oä.

[ nachträglich editiert von mia_w ]
Kommentar ansehen
14.11.2011 09:17 Uhr von Xaardas
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@alle über mir: Wir haben jetzt als Kunden natürlich das Gefühl, dass die Preise aufgrund der Gier der Händler nach oben steigen aber ich denke eher, dass es wie folgt ist:

Es gibt ein Defizit in der Produktion der Platten und was meint ihr machen die Händler, wenn sie keine verkaufsmöglichkeiten mehr haben hm?

ich meine was würdet ihr machen, wenn ihr wüsstet ihr könnt auf lange Sicht gesehen keinen Umsatz mehr machen folglich auch keine Rechnungen bezahlen.

Ich würde auch versuchen, meinen geschätzten verlust mit ehöheren Preisen ausgleichen um weningstens am Markt überleben zu können.

Klar bestimmt die Nachfrage auch den Preis und im moment ist es nunmal so, dass es viel Nachfrage und wenig Angebote am Markt gibt.

Außerdem sinkt ja bei steigendem Preis die nachfrage nach Festplatten also denke ich auch, dass die Händler unter einem enormen nachfragerückgang deswegen leiden und eigentlich ist das doch nciht in ihrem Sinne.

Okay zugegeben wird es auch ein bischen unreallistisch sein, was einige der Händler verlangen, aber im großen und ganzen sind die hohen Preise eine direkte folge der Ereignisse in Thailand und nichts Magisches oder gar Bösartiges.


Edit:\ Mich kotzt es aber auch an, da ich zu Weihnachten eben welche verschenken wollte -.-

[ nachträglich editiert von Xaardas ]
Kommentar ansehen
14.11.2011 09:43 Uhr von Marky
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Vor allen dingen: der hier:

http://www.ebay.de/...

Einfach nur krank ....
Kommentar ansehen
14.11.2011 09:54 Uhr von Major_Sepp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Marky: ROFL, wer das kauft gehört öffentlich verprügelt. ^^

Hach, was ein Glück dass ich noch 8 identische neue Festplatten mit einer Gesamtkapazität von 16 TB herum liegen habe.
Kommentar ansehen
14.11.2011 10:15 Uhr von JesusSchmidt
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
typisch kapitalismus: der gesamte handel beruht nur auf beschiss.

die tun gerade so, als würde es weltweit nur 2-3 fabriken geben, die festplatten produzieren können. und krasserweise glauben das die meisten leute auch noch.

was ist denn beispielsweise mit den produktionsstätten in taiwan oder china?
Kommentar ansehen
14.11.2011 10:57 Uhr von Major_Sepp
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
JesusSchmidt: In der Quelle wird alles Bestens erklärt. Ein Klick auf den Link beantwortet deine Fragen.^^
Kommentar ansehen
14.11.2011 11:38 Uhr von RoB-D
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was soll man sagen: Wer sein Produktionsland nur wält weil es billig in der Herstellung ist muss sich über Naturkatasrophen nicht wundern. Vorallem dort ist as ja wohl keine Seltenheit! aber ätzend nu wegen dem sick so tief in die Tasche zu greifen
Kommentar ansehen
14.11.2011 13:41 Uhr von Win7
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn: du zu Weihnachten einen neuen TV kaufst, mit Aufnahmefunktion, dann willst du eine Festplatte sofort dazu kaufen und nicht ein halbes Jahr warten.
Die Margen im Pc-Bereich sind schon seit Jahren im Keller, da ist es derzeit ein Segen mal 20-25%, statt 10 zu verdienen.
Kommentar ansehen
14.11.2011 16:55 Uhr von Prachtmops
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gääähn: und mich juckts nicht... grad im aldi gewesen, zig externe platten aufn restposten und immernoch kaufts keiner...
danach in unserem ansässigen elektroladen gewesen... preise immernoch wie vor 3 monaten.

man könnte also jetzt sagen: wer online kauft, ist selber schuld.
lieber zu den bekannten märkten gehen und relaxen.

vorallem komisch das sich soviele leute jetzt aufregen... ist ja nicht so das man jeden monat ne neue festplatte braucht... so wartet man dann eben paar monate.

achso, und an solchen katastrophen sieht man mal wieder, wie gut es ist, das alle hersteller in einem land produzieren. oder sagen wir mal "viele"
so wurde aus dem billig produzieren, nen schuss in ofen.

[ nachträglich editiert von Prachtmops ]
Kommentar ansehen
14.11.2011 16:58 Uhr von mia_w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oder gleich SSD ;) Wenn es schnell gehen soll. Natürlich nicht für 1TB. Ich frag mich sowieso noch wer 1TB oder mehr brauch, privat? Für was?

[ nachträglich editiert von mia_w ]
Kommentar ansehen
14.11.2011 19:39 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ mia_w: "Ich frag mich sowieso noch wer 1TB oder mehr brauch, privat? Für was?"

pornos
Kommentar ansehen
06.02.2012 22:29 Uhr von Petabyte-SSD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ein schmarrn: Was solls, die Festplattenpreise verdreifachen sich von mir aus....
Wenn sie anschliessend wieder mal 100-mal billiger werden...
Etwa im Jahr 2000 habe ich von einer 5GB Festplatte gelesen, die nur umgerechnet 100 Euro kosten soll, DIE habe ich mir dann gekaut. Und heute trage ich einen 32GB Flash-Stick in meiner Hosentasche herum, der nur noch 20 Euro kostet.

NEWS 2015: Festplattenpreise steigen: 16TB Platten kosten teilweise über 100 Euro ....

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?