14.11.11 06:33 Uhr
 324
 

Berlin: Schlägerei bei Burger King endete mit blutigen Nasen

In einer Filiale von Burger King in Berlin-Pankow ist es Sonntagnacht zu einer Schlägerei gekommen. Vier Männer waren mit zwei Mitarbeitern des Restaurants in einen Streit geraten.

Zwei jeweils 19 Jahre alte Männer wollten den Zwist schlichten. Sie wurden jedoch von dem Quartett getreten und geschlagen.

Die Schläger konnten von der Polizei festgenommen werden. Die Opfer erlitten leichte Verletzungen.


WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Verletzung, Schlägerei, Burger, Burger King
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Burger King will Verbot von Film "Es" - Clown ähnele Ronald McDonald
Russland: Burger King startet mit "Whoppercoin" eigene Kryptowährung
München: "Burger King" darf keine Flyer bei KZ-Gedenkstätte Dachau verteilen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2011 17:58 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man sollte sich halt lieber vor festspielhäuser aufhalten, da ist die gefahr einer schlägerei nicht so groß.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Burger King will Verbot von Film "Es" - Clown ähnele Ronald McDonald
Russland: Burger King startet mit "Whoppercoin" eigene Kryptowährung
München: "Burger King" darf keine Flyer bei KZ-Gedenkstätte Dachau verteilen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?