14.11.11 06:30 Uhr
 61
 

Frankfurt: Diebe brachen sieben Fahrzeuge auf und stahlen die Navigationssysteme

In Frankfurt am Main haben Unbekannte in der Nacht von Freitag auf Samstag insgesamt sieben Pkw aufgebrochen und daraus die Navigationsgeräte gestohlen.

In allen betroffenen Fahrzeugen waren Teile der Navigationssysteme gut von Außen zu sehen. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf rund 3.000 Euro.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Frankfurt, Diebstahl, Navigationssystem
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sturm - Bruchlandung einer Passagiermaschine in Amsterdam
Hamburg: Museumsbetreiber hilft Flüchtlingen und deutschen Armen und erntet Hass
Regensburg: Verbrennung menschlicher Überreste in Krematorium - Ermittlungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2011 17:03 Uhr von Prachtmops
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
3.000 euro? was haben die für autos aufgebrochen`?

wo damals mein kleiner mitsubishi colt aufgebrochen wurde, war allein an meinem fahrzeug nen schaden von über 1.000..
gut, bei mir war es kein navi, sondern mein fest verbautes billig radio ohne abnehmbares bedienteil, aber trotzdem..


auf der anderen seite muß ich aber auch sagen: wer in einer großstadt ist, und das navi oder andere wertgegenstände, offen im auto lässt, der hat irgendwie selbst schuld.
gelegenheit macht eben diebe, vorallem wenn werte nur hinter einer glasscheibe sitzen
Kommentar ansehen
15.11.2011 02:21 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
.... bleibt denn da die akustische warnanlage im auto, die bei gewaltigen erschütterungen anspringt. diese müsste einfach pflicht sein.

ob diese geräte sichtbar sind oder nicht spielt keine rolle, denn jeder der diebe kennt die automarken wo navigeräte zur grundausstattung gehören.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sturm - Bruchlandung einer Passagiermaschine in Amsterdam
Fußball: Bundesligaduell im Achtelfinale der Europa League
Hamburg: Museumsbetreiber hilft Flüchtlingen und deutschen Armen und erntet Hass


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?