13.11.11 18:27 Uhr
 179
 

Chicago: Mörder macht mit erbeuteten Ringen seiner Freundin einen Heiratsantrag

In Chicago ist eine alte Frau Opfer eines Raubmörders geworden. Der 36 jährige Täter nahm der Frau zwei Ringe ab.

Nach der Bluttat holte sich der mutmaßliche Mörder erst einmal Rat bei einem Bekannten. Er fragte diesen, welches der Beutestücke besser für einen Heiratsantrag für seine Freundin wäre. Bei dem Antrag gab er seiner Freundin dann beide Ringe.

Da er im PKW der ermordeten Frau seine Uhr vergessen hatte, wurde er anhand der DNA identifiziert. Der 36 Jahre alte Mann war erst seit einem halben Jahr wieder in Freiheit. 13 Jahre verbrachte er wegen einer Vergewaltigung im Gefängnis.


WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Freundin, Ring, Chicago, Heiratsantrag
Quelle: nachrichten.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2011 03:45 Uhr von iarutruk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wird in usa auch therapiert? wenn ja, dann hat der psychologe sein diplom wahrscheinlich auf der kirmes gewonnen.

solche fehlentscheidungen passieren überall. ich hoffe der sitzt mal bis zu seinem lebensende in der todeszelle.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?