13.11.11 18:23 Uhr
 6.184
 

Apple: "Siri" mit den Gedanken steuern ist erfolgreich

Das neue "Siri" für das iPhone 4S von Apple hat mit seiner Sprachsteuerung überzeugt, jedoch konnten Entwickler und Bastler einen Schritt vorausgehen und "Siri" mit ihren Gedanken steuern.

"Siri" wurde für die Entwickler ein "Gedankenassistent". Es ist ein komplexes System dahinter, aber es kann leicht erklärt werden. "Siri" erhält die Befehle mithilfe von Gedankenströmen.

Als Beweis kann man sich hier das Video vom Projekt "Black Mirror" anschauen. Natürlich ist die Entwicklung nicht beendet. Aber es ist ein Schritt, der zeigt, dass so etwas möglich ist.


WebReporter: GouJetir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, Sprache, Gedanke, Siri
Quelle: www.appleunity.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empörung über "frauenfeindliche" App: Frauen werde ohne Schminke gezeigt
Firefox 57: Mozilla verleit seinem Browser neuen Schub
Jamaika-Sondierungen: Nur noch Glasfaser soll gefördert werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2011 18:30 Uhr von BoscoBender
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Mein Gott das nenne ich etwas Revolutioneres Alleine was das Militär da rein stecken wird ist nicht bezifferbar...
Kommentar ansehen
13.11.2011 18:36 Uhr von Pils28
 
+24 | -13
 
ANZEIGEN
Entweder brennt mir grad mein Abendessen an: oder es riecht hier streng nach Werbung.
Kommentar ansehen
13.11.2011 18:56 Uhr von GouJetir
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
Wieso Werbung? Wieso Werbung? Ist das YouTube Video jetzt Werbung,weil es das einzige Beweisvideo von den Typen ist?

Schlechter Beitrag!
Kommentar ansehen
13.11.2011 19:09 Uhr von GouJetir
 
+15 | -10
 
ANZEIGEN
@H311: Mehr als diesen Beitrag kannst du nicht geben?

Das ist echt schade..
Kommentar ansehen
13.11.2011 20:23 Uhr von onemanshow
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
es gibt ein app soweit ich weis das, dass anrufen steuern kann
bzw das man zu bestimmten zeit einen anruf bzw einen fake anruf bekommt..


also so einfach wie die das im video darstellen geht das nicht
ich hab mal auf sterntv gesehen wie so patienten die fast komplett gelemt sich mit so einer technick ihren wunsch äusern können.
da wird erst mal ein monitor gezeigt auf dem die buchstaben oder wörter sind und er denkt sich diese wörter und schon werden die vom system regestriert...
Kommentar ansehen
13.11.2011 21:20 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nett

Ähnliche Infterfaces konnte man ja schon für den Pc kaufen.
Kommentar ansehen
13.11.2011 21:57 Uhr von Broctarrh
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Aha: Apple entwickelt jetzt also was man schon seit locker 10 Jahren in sämtlichen Dokus über Gehirnstrom-Messungen und deren Möglichkeiten sieht...

Wobei... Sprachsteuerung gab es auch schon vorher und Apple hat es halt auf das gesamte System erweitert... (Hmmm... Win7 kann man auch komplett sprachsteuern...).
Und alle denken, sie hättens erfunden...

Was solls. Apple macht ein hübsches Gehäuse drum (auch schon für die Labortests) und alle finden es super und halten es nciht für Zukunftsmusik...

Die Überschrift hat mir übrigens eher gesagt, dass Apple das schon voll funktionfähig in der Schublade hat und nicht, dass erste Tests erfolgreich waren...
Kommentar ansehen
13.11.2011 22:00 Uhr von Phoenix87
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
würden wir mal davon ausgehen, dass Apple ein halbwegs technologisch entwickeltes Unternehmen ist, ist es schon sehr unwahrscheinlich, dass die so etwas entwickelt haben wollen.

Da es das nicht ist, ist die News wohl erst recht nur als billige Werbung zu beurteilen...
Kommentar ansehen
14.11.2011 08:16 Uhr von hujiko-san
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Broctarrh && Phoenix87: Euch ist scheinbar gänzlich entgangen, dass diese Entwicklung keineswegs von Apple stammt, sondern von eigenständigen Bastlern?

Und Broctarrh hat auch noch nicht die Hintergründe beschränkter Ressourcen auf einer Smartphone-Plattform verstanden, und was für eine "ordentliche" Spracherkennung eigentlich notwendig ist.

@onemanshow
Du hast scheinbar die Erläuterungen innerhalb des Videos nicht verstanden. Mangelnde Englischkenntnisse? Das hier gezeigte System funktioniert nach einem ähnlichen Prinzip. Und es geht hier auch überhaupt nicht um das zu Grunde liegende Prinzip, welches tatsächlich schon seit vielen Jahren erforscht wird, sondern eher um die Schnittstelle zu einem Smartphone.

Aber lassen wir das... es war ja schon seit jeher Usus bei SN, dass nur die Wenigsten sich mit der Quelle auseinandersetzen, und dann wiederum nur ein kleiner Prozentsatz von den Denjenigen die Quelle auch zu Interpretieren weiß.
Kommentar ansehen
14.11.2011 08:38 Uhr von Keylon
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@hujiko: "Und Broctarrh hat auch noch nicht die Hintergründe beschränkter Ressourcen auf einer Smartphone-Plattform verstanden, und was für eine "ordentliche" Spracherkennung eigentlich notwendig ist."

Wie kann man bei der Nummer von beschränkten Ressourcen sprechen? Was Apple (oder auch Google) da machen ist eine Sounddatei aufzunehmen und diese an einen Server zu senden der dann die spracherkennung ausführt. Das hätte selbst mein altes Sony Ericsson geschafft.

@News
diese sogenannte gedankensteuerung ist meiner Meinung nach augenwischerei. Tatsächlich werden die Hirnströme wohl gemessen aber der Junge Mann denkt zwar "ruf XYZ an", er könnte genauso gut an "kauf keine halbe Kuh" denken. Es sind gewisse Muster hinterlegt die gewissen Aktionen zugeordnet werden. Dabei muss das Muster nicht zwingen etwas mit der Aktion zu tun haben.
Kommentar ansehen
14.11.2011 11:33 Uhr von RoB-D
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
aha: Ändert jedoch nix an der Tatsache, dass
1. Apple mist ist
2. Das Video nicht Echt ist
3. Das Video nicht professionell ist
4. Der ganze mit noch von jedem Fan geglaubt wird
Kommentar ansehen
14.11.2011 12:20 Uhr von MacGT
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Broctarrh: Auch meinen iMac G3 konnte ich damals vor fast 10 Jahren via Sprache steuern, aber darum geht es hier nicht. Die Art wie man mittels Siri sein iPhone steuern kann ist einfach neu. Mit Siri kann man mehr oder weniger wie mit einem Menschen reden und das macht das ganze irgendwie sympathischer. Aber auch das ist hier nicht das Thema.
Kommentar ansehen
15.11.2011 14:05 Uhr von Broctarrh
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hujiko-san: Beschränkte Ressourcen auf einem Smartphone? Ich schmeiß mich weg... Spracherkennung ist nicht so ein großes Ding, wie alle behaupten... Das läuft recht locker auf einen 2-Kern 1,2GHz Prozessor mit ein paar hundert MB RAM... Das ganze läuft auch noch über schnelle Flashspeicher, womit sogar die Ladezeiten gering gehalten werden...

Ein Smartphone ist für eine Software die in den ersten Zügen schon ewig existiert keine eingeschränkte Umgebung...

Mal davon ab dass doch alle immer sagen, dass die I-Dinger so toll sind und furchtbar schnell und rechenstark ;)

und mir ist nicht entgangen, dass die Idee daher stammt... Das Video habe ich mir nicht weiter angeschaut, weil ich mir niemanden anschauen muss, der eine bestimmte Hirnregion aktiviert und damit einen Computer steuert...

Aber den Apple-Boys ist wohl entgangen dass die News mit "Apple: Siri blablabla" betitelt ist und nicht "Apple Siri: bastler haben erfolgreich Gedankensteuerung getestet" Siehste Du den Unterschied durch Interpunktion? ;-)
Kommentar ansehen
17.11.2011 12:11 Uhr von hujiko-san
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Broctarrh: Einwand angenommen. Aber da ich feststellen musste, dass die Spracherkennung ohnehin nicht auf dem Gerät stattfindet, ist mein Argument ohnehin null und nichtig. :D

Daher schreibe ich ja: Quellen, Quellen... die News bei SN sind ohnehin nur als Einstiegspunkt, entsprechend einer Linksammlung brauchbar. ;)

Für mich ist es aber dennoch interessant, dass Bastler-Gruppen sich mit dem Gebiet neuronaler Interfaces beschäftigen. Das ist wenigstens mal etwas Sinnvolles mit Blick auf behinderte Menschen.

Für mich persönlich als Anwendung bisher sowieso uninteressant.
Kommentar ansehen
17.11.2011 13:34 Uhr von Broctarrh
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hujiko-san: Da sind wir auf einer Ebene ;) Aber diese News ist trotzdem doof betitelt :D

Diese basteleien sind auf jeden Fall recht eindrucksvoll. Auch wenn das in diesem Fall recht aufwendig gelöst :) Trotzdem nicht schlecht für Hobbyisten :)

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?