13.11.11 16:39 Uhr
 2.356
 

Rohes Essen hat weniger Energie als Gekochtes

Forscher hatten lange vermutet, dass die menschliche Nahrung in den letzten zwei Millionen Jahren viel energiereicher wurde, weil durch Änderungen im menschlichen Körper einfach mehr Energie verbrannt werden musste.

Gekochtes Essen erhöht die Energie, die der Körper verarbeiten kann, damit steigt auch das Körpergewicht an. Laut einer Studie, die diese Woche veröffentlicht wurde, gilt das sowohl für Fleisch als auch für Kartoffeln, was wahrscheinlich eine existenzielle Wirkung auf die menschliche Evolution hatte.

Dies bedeutet auch, dass bei gegenwärtigen Nahrungsmitteln die Angaben der Kalorienanzahl inkorrekt sind, egal ob roh oder gekocht, deutet Rachel Carmody, eine Forscherin der Harvard University und Leiterin der Studie, an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Essen, Energie, Nahrung, Kochen, Kalorien
Quelle: www.cbc.ca

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Immer mehr junge Menschen leiden unter Kopfschmerzen
19-Jähriger berichtet: "Meine Helikoptereltern machten mich zum Therapiefall"
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

</