13.11.11 15:04 Uhr
 110
 

iPhone 4S: Verkaufsstart in Südkorea und Hong Kong

Vorgestern ging der Verkaufsstart in Hong Kong und Südkorea los und für Apple ist es keine Überraschung mehr, dass das iPhone 4S ausverkauft ist. Neben Hong Kong und Südkorea waren noch 13 andere Länder beim Verkaufsstart dabei.

Hong Kong kaufte sich jedoch tütenweise iPhones, um sie dann später teurer in ihrem eigenen Land zu verkaufen oder über die Grenzen nach China zu liefern, wo das iPhone 4S noch nicht erhältlich ist. In Hong Kong standen sogar 3.000 Leute vor einem neuen Geschäft, obwohl nur 1.250 anstehen durften.

Weil Südkorea keine offiziellen Apple Stores hat, versammelten sich die iPhone-Käufer vor den KT-Telecom und SK-Telecom-Filialen. Während die KT-Telecom-Kunden erst am Morgen Eintritt hatten, gab SK Telecom schon den ersten 100 Vorbestellern um Mitternacht ein iPhone 4S und bot ihnen ein Unterhaltungsprogramm.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GouJetir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: iPhone, Südkorea, Ausverkauf, Verkaufsstart, Hong Kong
Quelle: www.macnotes.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?