13.11.11 13:48 Uhr
 678
 

Köln: Mann klettert auf ICE und erleidet tödlichen Stromschlag

Eine wagemutige Kletterpartie auf einen haltenden ICE hat einem 24 Jahre alten Mann in Köln das Leben gekostet. Der Unfall geschah gestern morgen am Kölner Hauptbahnhof.

Der Mann war auf das Dach des Zuges geklettert und mit der Oberleitung in Berührung gekommen. Dadurch erlitt das Opfer einen tödlichen Stromschlag.

"Das Opfer ist durch die enorme Spannung und die Hitzeentwicklung regelrecht in Flammen aufgegangen", sagte ein Polizeibeamter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Tod, Köln, ICE, Stromschlag
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Philippinen: Verschollener Fischer nach 56 Tagen vor Papua-Neuguinea gerettet
Höxter: Polizei beendet Geiselnahme und überwältigt Bus-Entführer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2011 15:11 Uhr von quade34
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
wollte: sicher das Fahrgeld sparen. Ist in manchen Ländern so üblich, weil in den Waggons bezahlt werden muß.
Kommentar ansehen
13.11.2011 15:28 Uhr von CommanderRitchie
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Tja "Das Opfer ist durch die enorme Spannung und die Hitzeentwicklung regelrecht in Flammen aufgegangen"

War wohl im wahrsten Sinne des Wortes "ein leuchtendes Beispiel für Dummheit" !!
Kommentar ansehen
13.11.2011 16:46 Uhr von bpd_oliver
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Der: Hellste dürfte der Mann nicht gewesen sein, na ja, jedenfalls bis zum Unfall. Bei einem angenommenen Körperwiderstand von 2kOhm sind das 7,5A, die durch den Körper fließen, und bei 15KV macht das mal eben leistungsmäßig 112,5 Kilowatt, die schlagartig in Wärme umgesetzt werden.
Kommentar ansehen
13.11.2011 17:45 Uhr von hodenhornchen
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
tja, nicht umsonst hängen da so geldbe schilder überall rum mit nem blitz druff und er muste ja nicht mal an die leitung gekommen sein reicht schon die 1,5 meter sicherheits abstand zu unterschreiten.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?