13.11.11 11:29 Uhr
 496
 

Röntgenstrahlen sollen Bedingungen des Erdkerns nachempfinden

An der European Synchrotron Radiation Facility (ESRF) in Grenoble (Frankreich) wurde am Donnerstag ein Experiment gestartet, welches die Extrembedingungen des Erdkerns nachbilden soll.

Mit dem ID24 Beamline werden durch Röntgenstrahlen Eisen und andere Materialien sehr hohen Temperaturen sowie Druck ausgesetzt. Die Absorption der Strahlen soll dabei die geheimnisvollen Vorgänge in der Nähe des Erdkerns aufzeigen.

Unter anderem interessiert die Forscher, warum das Magnetfeld der Erde "kippen" kann, wie es sich verändert und inwiefern es Erdbeben dazu verhilft, sich auszubreiten.


WebReporter: MarcTaleB
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Erdbeben, Röntgen, Kern
Quelle: www.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2011 11:29 Uhr von MarcTaleB
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle steht einiges mehr dazu. Auch noch ein weiteres Interessanten Experiment, welches aber aus Platzgründen nicht ausreichend erklärt werden könnte.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa
User verwechselten bei dessen Tod Killer Charles Manson mit Marilyn Manson
"Schlächter vom Balkan": UN verurteilt Ratko Mladic zu lebenslanger Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?