13.11.11 11:26 Uhr
 257
 

Kanada: "Menschliche Fackel" rannte durch dunkle Nacht

Die Polizei aus Montreal in Kanada fahndet nach fünf verdächtigen Männern. Wegen der Kuriosität des Verbrechens erklärten sie die Mordfälle 32 und 33 zum Verbrechen des Jahres. Eines der Opfer war ein lokaler Hip-Hop-Promoter.

Der 29-jährige Matthew Dutch Garner und ein anderer Mann starben in einem Apartment, das in Brand gesteckt wurde. Zeugen hörten einen Streit. Kurz darauf schlugen Flammen aus dem dritten Stock.

Die Rettungskräfte fanden einen völlig verkohlten Mann im ausgebrannten Appartement vor. Eine Zeugin sah eine "menschliche Fackel" aus dem Gebäude in die Nacht hinaus rennen. Seine Haut war nicht mehr vorhanden. Auch er verstarb später an seinen Brandverletzungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tote, Nacht, Kanada, Fackel
Quelle: cnews.canoe.ca

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2011 11:49 Uhr von Hebalo10
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor, empfindest Du den grauenvollen Tod eines Menschen als "Kuriosität"?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?