13.11.11 11:13 Uhr
 254
 

Australien: Labor irrte sich - Mann wurden umsonst 80 Prozent Magen entfernt

Familienvater Graham Lord aus Australien machte sich auf das Schlimmste gefasst, als ihm gesagt wurde, dass er an einem aggressiven Magenkrebs litt. Das ganze Dilemma fing mit einer Refluxerkrankung an.

Aber der 59-Jährige war entschlossen, zu kämpfen. Er musste sieben mörderische Sitzungen Chemotherapie über sich ergehen lassen. Danach entfernten Chirurgen ihm 80 Prozent seines Magens.

Kurz darauf kam die verheerende Nachricht: Er hatte nie Krebs gehabt. Den Fehler machte ein Labor in Gosford. Er verklagt nun den lokalen Gesundheitsdienst. Seitdem hat er 20 Kilogramm abgenommen. Essen kann er nicht im Magen behalten. Er leidet unter Ängsten und Depressionen.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Prozent, Australien, Magen, Labor
Quelle: www.news.com.au

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Hartz-IV-Familien haben Recht auf zwei Autos, aber nicht auf ein teures
Doppelmord-Prozess von Herne: Polizist beschreibt Angeklagten als gefühlskalt
Berliner Gericht stuft Mietpreisbremse als illegal ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2011 12:48 Uhr von T0b3
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Tja so blöd es auch für manche klingen mag, auch in solchen Laboren sitzen nunmal Menschen und Menschen machen auch mal Fehler. Dass das natürlich gravierender ist als ein Verkäufer, der 3€ zuviel Wechselgeld gibt, ist klar. Aber naja.. Shit happens..

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bastian Schweinsteiger als Nachfolger von Mehmet Scholl in ARD im Gespräch
Urteil: Hartz-IV-Familien haben Recht auf zwei Autos, aber nicht auf ein teures
Bundespräsident verurteilt aggressive Proteste im Wahlkampf scharf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?