13.11.11 10:53 Uhr
 433
 

Polizist demonstriert: Keine Beförderung wegen Knöllchen-Verweigerung

Ein Polizist aus dem Ruhrgebiet demonstriert derzeit gegen seinen Chef, den Polizeipräsidenten Erich Sievert. Der Hauptkommissar Peter R. glaubt, er erhalte keine Beförderung, weil er sich weigert, Knöllchen, zum Beispiel für Falschparker, auszustellen.

Laut eigener Aussage, jage er lieber Einbrecher. Aufgrund dieser Einstellung, so glaubt Peter R., habe er eine schlechtere Beurteilung erhalten. Das Verwaltungsgericht hat ihm bereits Recht gegeben, eine neue Beurteilung habe er bekommen.

Nachdem der Polizist eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen den Polizeipräsidenten eingereicht hatte, ließ dieser ihm mitteilen, er würde bis zur Pension keine Beförderung mehr erhalten. Nun demonstriert der Hauptkommissar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizist, Knöllchen, Beförderung, Verweigerer
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweden: Vergewaltigung live auf Facebook
Grausamer Verdacht: Berliner Stückelkiller hat noch mehr Menschen zerstückelt
München:Großeinsatz der Polizei in Asylbewerberunterkunft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2011 10:53 Uhr von FrankaFra
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN