13.11.11 09:35 Uhr
 813
 

Russische Raumsonde mit radioaktiven Material: Absturz wird immer wahrscheinlicher

Die Marssonde "Phobos-Grunt" droht nach Angaben der Moskauer Raumfahrtbehörde Roskosmos einen Absturz auf die Erde. Zu der Sonde besteht kein Funkkontakt mehr. Ein neueres Rettungsmanöver war zuvor gescheitert.

Im Dezember droht "Phobos-Grunt" aus der Umlaufbahn zu trudeln. Die Marssonde hat neben giftigem Treibstoff auch radioaktives Kobalt 57 mit an Bord.

"Die Chancen auf Rettung sind nahe Null", sagte ein Mitarbeiter von Roskosmos.


WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Absturz, Material, Radioaktivität, Raumsonde
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2011 03:11 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?