12.11.11 18:36 Uhr
 4.425
 

Weltverband will das Stöhnen beim Frauentennis verbieten

Der Frauen-Tennisweltverband (WTA) will gegen das Gestöhne der Frauen auf dem Tennisplatz vorgehen und dieses verbieten. Oft erreicht das Gestöhne der Spielerinnen eine Phonstarke von über 100 Dezibel.

Mit der Maßnahme soll sich die Popularität des Tennissports wieder erhöhen und genervten TV-Zuschauern das Abschalten des Tones am Fernsehgerät ersparen.

Die ehemalige deutsche Spitzenspielerin und Federation-Cup-Chefin Barbara Rittner, die mit für den DTB-Nachwuchs verantwortlich ist, hält eine Regelung gegen das Extremgestöhne der Tennisspielerinnen für unbedingt erforderlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Verbot, Tennis, Weltverband, Stöhnen
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forbes-Liste: Basketballer Michael Jordan ist reichster Sportler der Geschichte
Tennis: Boris Becker würde auch als Frauen-Trainer arbeiten wollen
Fußball: Borussia Dortmund mit Torrekord in Champions-League-Gruppenphase

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2011 18:42 Uhr von Gringo75
 
+22 | -5
 
ANZEIGEN
hmm Och.. das Thema gabs doch vor Jahren schon...

Aber lasst doch den Frauen ihr gestöhne...

Viele Männer wären doch froh, wenn ihre Frau so laut stöhnen würde... zumindest in gewissen Situationen *g*
Kommentar ansehen
12.11.2011 19:00 Uhr von Bella.Monroe
 
+40 | -7
 
ANZEIGEN
Frauentennis wird ausschließlich wegen dem Gestöhne angeschaut..
Kommentar ansehen
12.11.2011 19:01 Uhr von artemi
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
facepalm
Kommentar ansehen
12.11.2011 19:03 Uhr von LLCoolJay
 
+21 | -5
 
ANZEIGEN
Verstehe das Problem nicht. Wer schonmal einen Sport gemacht hat bei dem es darauf ankommt zu einem bestimmten Moment alle Kraft auf einmal einzusetzen weiss, dass dieses "Stöhnen" etwas ganz Normales ist.
Kommentar ansehen
12.11.2011 19:21 Uhr von LLCoolJay
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
an den Minusgeber: Ja, auch das "Schreien" im Fitnesstudio bei den Gewichten gehört dazu.

Ist alles ganz normal.

Beobachtet euch mal selbst wenn ihr was schweres hebt. Oder geht mal zum Kampfsporttraining, wenn da ein Schlag oder Tritt ausgeführt wird.

Man spann alle Muskeln an, konzentriert sich auf einen Moment und dann schlägt / tritt man zu und lässt sämtliche Kraft raus. Und wie man es im Sportunterricht gelernt hat, atmet man bei der Anstrengung aus.

Wenn das auf einmal passiert, dann ist das halt manchmal recht laut.

Ist so. Was will man machen?
Kommentar ansehen
12.11.2011 19:48 Uhr von Phillsen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Erinnere mich noch gut: "Pete Sampras Tennis" für den MegaDrive
Das haben wir als knöpfe auch nur gespielt weil wir die 16Bit Stöhnerei so toll fanden.
Kommentar ansehen
12.11.2011 20:10 Uhr von kingoftf
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Lieber: stöhnen als bei jedem Ballwechsel laut furzen
Kommentar ansehen
12.11.2011 20:28 Uhr von Guschdel123
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
´´Wer schonmal einen Sport gemacht hat bei dem es darauf ankommt zu einem bestimmten Moment alle Kraft auf einmal einzusetzen weiss, dass dieses "Stöhnen" etwas ganz Normales ist. ´´

Grundsätzlich richtig, bleibt nur die Frage: Warum sind die Frauen lauter als die Männer? Abgesehen davon, kann man im Laufe eines Spiels auch recht gut beobachten, dass keinesfalls immer und bei jedem Ball gestöhnt wird, obgleich er mit viel Kraft gespielt wurde oder nicht.

PS: Schön zu sehen, dass sich die Kommentare hier mittlerwiele den ´´Nachrichten´´ angepasst haben (damit sind keinesfalls Leute wie LLCoolJay gemeint)
Kommentar ansehen
12.11.2011 21:35 Uhr von 1234321
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die erste Tennisplatzstöhnerin: Monica Seles, 1989
Kommentar ansehen
12.11.2011 22:45 Uhr von Dufte
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Es wird Zeit das dagegen etwas getan wird, denn dieses "Geschreie" einiger Spielerinnen ist einfach nur laestig.
Kommentar ansehen
13.11.2011 08:33 Uhr von LLCoolJay
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Guschdel123: Es wird einem meistens beigebracht, dass man sich nicht zurückhalten soll und alle Kraft in einen Schlag / Tritt legt. Und das man sich nicht zu schämen brauchte dabei laut zu schreien/stöhnen/ächzen.

Das hört sich vielleicht komisch an, sollte aber in dem Moment egal sein.

Je stärker man in dem Moment ausatmet desto mehr Kraft kann man in einen Schlag legen.

Ich kenns halt nur vom Taekwondo und Kickboxen her. Bzw. wer im Fitnesstudio mal 80kg drückt presst meistens auch mit lautem Stöhnen die Luft aus den Lungen.

Wieso das bei Frauen lauter ist als bei Männern weiss ich nicht. Die Lautstärke ist meist individuell für jeden Menschen. Vielleicht fällt es Frauen einfacher sich gehen zu lassen.

@die meisten Kommentatoren hier:
Interessant, dass ihr das Stöhnen beim Frauentennis so erregend findet. Ihr scheint das privat ja nicht allzu oft zu hören zu bekommen.
Kommentar ansehen
13.11.2011 12:41 Uhr von Kappii
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
soll das etwa: heißen, die Frauen machen das seit Jahrzehnten mit Absicht? Um dem Fernsehzuschauer den Spass zu verderben?

Wir leben im 21. Jahrhundert, da soll es doch wohl möglich sein die Mikrofone so zu platzieren und den Sound dann mit Filtern zu verändern, dass das Stöhnen auf ein Minimum reduziert wird...

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?