12.11.11 16:18 Uhr
 1.496
 

Studenten entwickeln spezielle Rettungsweste

Da im Winter viele ältere Menschen stürzen oder einen Kreislaufkollaps erleiden, haben Aachener Mechatronik Studenten nun eine spezielle Weste entwickelt, weil viele der in Not geratenen Personen selbst keine Hilfe mehr holen können. Die Weste ähnelt einer herkömmlichen Camping-Weste.

Allerdings ist die Weste mit einem speziellen Gurt ausgerüstet, welcher die Herz- und Atemfrequenz überwacht. Sollte jetzt die entsprechende Frequenz runter gehen, wird eine Notfall SMS mit den letzten Daten abgeschickt.

Weiterhin verfügt die Weste über Heizelemente, um eine Unterkühlung zu unterbinden. Die Lage der Person lässt sich unterdessen mit einem GPS Sender bestimmen. Marktreif ist die Weste noch nicht, der Probelauf jedoch startet bereits Anfang nächsten Jahres.