12.11.11 14:58 Uhr
 3.357
 

Gema will für Kinderlieder pauschal 290.000 Euro pro Jahr und Bundesland

Im Streit um die Nutzung der Texte von Kinderliedern will die Gema nun Pauschalverträge mit den Bundesländern abschließen. Vorreiter ist das Land Bayern, die bereits im Frühjahr den Fünfjahresvertrag unterzeichneten.

Pro Jahr ist die Pauschale von 290.000 Euro zu entrichten. Die Rechnung teilen sich hierbei die Kommunen. Mit weiteren Bundesländern verhandelt die Gema zur Zeit noch.

Der Pauschalbetrag soll die vorigen Einzelverträge ersetzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Chuck-Norris
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Jahr, Lied, Bundesland, GEMA
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2011 14:58 Uhr von Chuck-Norris
 
+57 | -5
 
ANZEIGEN
Also was die Gema sowieso angeht bin ich da gar kein Freund von! Dieser Verein gehört genau wie die GEZ abgeschafft. Für mich sind die Leute bei der Gema sogar Verbrecher!
Kommentar ansehen
12.11.2011 15:19 Uhr von artefaktum
 
+49 | -3
 
ANZEIGEN
Wer ist denn in aller Welt der Rechteinhaber von Kinderliedern? Und selbst wenn: Die meisten werden so alt sein, dass daran keiner mehr Rechte hätte.
Kommentar ansehen
12.11.2011 15:22 Uhr von phal0r
 
+56 | -1
 
ANZEIGEN
Für mich überschreitet die Kommerzialisierung: hier eine Grenze!
Kommentar ansehen
12.11.2011 15:22 Uhr von Scare4t2
 
+27 | -1
 
ANZEIGEN
...die GEMA. Und -Bayern- ist Vorreiter...ist das nicht prima?! Zum kotzen dieser Verein! Die ganzen Kindertagesstätten etc. haben eh schon keine Kohle und werden belangt, und nun wird auch noch Bundeslandeinheitlich pauschal abkassiert! Wer zieht da wem eigentlich die Kohle aus der Tasche...und wem kommt es zu Gute?
Kommentar ansehen
12.11.2011 15:23 Uhr von Hawkeye1976
 
+2 | -44
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.11.2011 15:25 Uhr von Hawkeye1976
 
+1 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.11.2011 15:38 Uhr von phal0r
 
+33 | -1
 
ANZEIGEN
@Hawkeye1976: Natürlich geht es um Urheberrecht. Ich finde es trotzdem unmoralisch Kindergärten nur gegen Geld Kopien von Liedern zu ermöglichen. Mein Gott es geht um kleine Kinder, die ein bisschen singen wollen und sollen. Die Kommunen haben eh schon wenig Geld und werden jetzt zusätzlich belastet. Sicherlich ist es rechtlich in Ordnung. Jedoch ist an der Stelle für mich die Grenze im Urheberrechtswahn überschritten.
Kommentar ansehen
12.11.2011 15:58 Uhr von nana.a
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
nur damit unsere kinder schöne lieder singen dürfen oder was?
Kommentar ansehen
12.11.2011 16:07 Uhr von Hawkeye1976
 
+1 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.11.2011 16:44 Uhr von jschling
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.11.2011 17:07 Uhr von lopad
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieviel von diesen 290.000€ pro Jahr landen beim Künstler?
Kommentar ansehen
12.11.2011 17:39 Uhr von aquilax
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
deshalb: deshalb ist es besser, seine kinder in die moschee zu schicken.

glaubt ihr, dass für muslimische kinderlieder gema erhoben wird?

auf keinen fall !

mit uns deutschen weicheiern und kartoffelschauklern kann man alles machen. denn der staat sind wir. wenn man den staat durch die existenz von kindern abzocken will, zockt man jeden ab , der kinder hat.

deutsche: schämt euch !!!!!!!!!!!!!!

[ nachträglich editiert von aquilax ]
Kommentar ansehen
12.11.2011 17:42 Uhr von aquilax
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
wir: wir sind die kinder- die kinder sind wir.

ihr seid alle mit schuld, wenn ihr euch eure kinder und deren lieder nehmen lässt. vor allem wenn eine mafia entscheidet ob eure kinder singen dürfen oder nicht.

arme, dumme deutsche!
Kommentar ansehen
12.11.2011 18:20 Uhr von FreddyG
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Laut GEMA verstößt man: gegen das Gesetz wenn man auf Geburtstagen Happy Birthday singt.
Aber wenn es darum geht das am Ende WIR alle dafür zahlen müssen damit unsere Kinder im Kindergarten Lieder singen dürfen ist das der Gipfel. Die GEMA ist ein ebnenso geldgeiler Verein wie die GEZ.
Kommentar ansehen
12.11.2011 18:58 Uhr von phal0r
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@jschling && @hawkeye1976: Wenn man in den Sportgeschäften freundlich fragt, sind bestimmt viele bereit kostenlos Bälle für eine Kindermannschaft zu geben. Da bin ich mir sicher!

Der Vergleich mit Dienstleistern und Produzenten hinkt ziemlich. Dem Urheber entsteht kein Verlust. Ob die KindergärtnerInnen die Noten nun kopieren oder nicht. In der News steht, dass die Noten aus Liederbüchern kopiert wurden. Somit haben die Urheber bereits Geld verdient.

Außerdem wenn sie schlau sind, dann geben sie die Werke kostenlos an die Kindergärten und kriegen viel Werbung. Dadurch ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass sich die Familien privat weitere Alben, Liederbücher und was sonst noch dazu gehört, holen. Davon hätten alle etwas. So werden pauschal einfach Steuern umverteilt, die dann an anderer Stelle vllt. für eine zusätzliche Betreuerin fehlen.
Kommentar ansehen
12.11.2011 19:00 Uhr von Baran
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
.....

TZ GEMA wieder etwas ohne dahseinberechtigung!
Kommentar ansehen
12.11.2011 20:19 Uhr von Scarb.vis
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
und wie immer: Es geht nicht um das Singen der Lieder, sondern um das Kopieren von Liedtexten.

Die Gema hat auch nichts mit Steuern am Hut. Der Künstler geht zur Gema und lässt sich durch sie, seine Rechte vermarkten. Es gibt auch Gema Freie Musik.

Und wer weiß schon, ob sich Türkische Künstler in Deutschland von der Gema vertreten lassen. Wenn nicht, dann gibts auf muslimische Kinderlieder auch keine Gema.
Kommentar ansehen
12.11.2011 20:36 Uhr von ted1405
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
GEMA Das absolut ätzende an der GEMA ist, daß sie wunderbar doppelt kassiert. Was manche vielleicht nicht wissen:

http://www.tomshardware.de/...

Die Tabelle der Gebühren steht anbei - ist zwar von 2008, aber dennoch. Wenn ich nun z.B. einmal überlege, wie oft ich im Leben meines Multifunktions-Tintenpissers mit ihm irgend welche wirklich geschützten Texte kopiert oder gedruckt habe, dann beläuft sich das auf ... ähhh ... wahrscheinlich ziemlich genau 0. Gedruckt habe ich meine Briefe, meine Rechnungen, ab und an mal ein Foto - das war´s.
Nach der GEMA-Tabelle würde ich bei einem neuen Gerät dennoch 15€ fürs "Kopieren" bezahlen.
Wenn ich dann noch überlege, wie lange so ein Gerät im Schnitt hält, dann kommt da für die GEMA bereits ein nettes Sümmchen zusammen.

[ nachträglich editiert von ted1405 ]
Kommentar ansehen
12.11.2011 21:50 Uhr von Aggronaut
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.11.2011 00:13 Uhr von Acun87
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
sagt mal: wie geldgeil ist diese insitution denn eigentlich ???

erst der kuhmist bei youtube, wo es schier unmöglich ist irgendwelche us musikvideos zu sehen und jetzt auch noch bei kinderliedern ?

hätte ich nicht gedacht.
Kommentar ansehen
13.11.2011 01:44 Uhr von Twaini
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
auch mal wieder unglaublich ganz ehrlich gesprochen ,egal ob GEZ oder Gema ,die sollen zur Hölle fahren!
Kommentar ansehen
13.01.2012 00:37 Uhr von Frankone
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, Leute dann macht mal was dagegen Es gibt Liederbücher mit GEMEINFREIEN Liedern...
Es heißt "Gemeinfrei" und bedeutet GEMAfrei, da die Komponisten keine Rechte mehr daran haben, da die gesetzliche Frist von 70 Jahren verstrichen ist.
Es gibt aber auch Künstler, die Ihre Werke kostenlos zur Verfügung stellen.

hier ein Link: siehe ganz unten auf der Seite...

http://www.ddr-antennengemeinschaften.de

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?