12.11.11 14:24 Uhr
 373
 

Darmkrebs: Vor allem Vollkornprodukte schützen

Wer viele Vollkornprodukte konsumiert läuft weniger Gefahr, an Darmkrebs zu erkranken. Dies hat eine Übersichtsarbeit über 25 kleinere Studien zum Ergebnis. Bislang herrschte darüber keine Klarheit, in wie weit sich ballaststoffreiche Ernährung auf das Darmkrebsrisiko auswirkt.

Allerdings scheint es eine Rolle zu spielen, woher die Ballaststoffe kommen. Wer zum Beispiel Müsli isst oder gerne Vollkornbrot zu sich nimmt, hat ein noch kleineres Risiko, an Darmkrebs zu erkranken, als jemand der viel Obst und Gemüse zu sich nimmt.

Studien aus der Vergangenheit hatten bereits gezeigt, dass sich die Ernährung stark auf die Darmkrebsentstehung auswirkt. Zurzeit gibt es weltweit etwa 1,2 Millionen Neuerkrankungen jedes Jahr. Damit ist Darmkrebs die dritthäufigste Krebsart der Welt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krebs, Krankheit, Darmkrebs
Quelle: www.aponet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südafrika: Transplantierter Penis wird hautfarben tätowiert
Urteil: Vater darf Impfung der Tochter gegen Willen der Mutter durchsetzen
Studie: In Norddeutschland schläft man besser als im Süden des Landes

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2011 17:22 Uhr von Pilot_Pirx
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
diese: schmecken allerdings nicht:(

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederrhein: Möglicherweise bewaffneter Psychiatrie-Insasse geflohen
Brand am Flughafen Berlin-Schönefeld
Brüssel: Donald Trump schubst Regierungschef arrogant zur Seite


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?