12.11.11 18:22 Uhr
 116
 

Dortmund: Mann zündete Wohnung des Nebenbuhlers an - Vier Jahre Haft

Für ganze vier Jahre muss ein 44 Jahre alter Mann aus Dortmund jetzt ins Gefängnis. Er wurde wegen Brandstiftung verurteilt.

Aus Wut darüber, dass seine Freundin ihn verlassen hatte, hatte er die Wohnung seines vermeintlichen Nebenbuhlers in Brand gesetzt.

Dabei entstand ein Sachschaden von rund 50.000 Euro. Es ist bereits die dritte Verurteilung wegen Brandstiftung gegen den Mann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Haft, Dortmund, Wohnung, Brandstiftung
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
USA: Arabisch klingender Name - Muhammad-Alis Sohn am Flughafen festgehalten
Berlin: Mann attackierte 71-Jährigen mit Messer, weil er ihn angerempelt haben soll

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2011 08:45 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dann haben wohlo die vorhergehenden therapien nicht viel genützt. soviel nun um die gefährlichkeit von wiederholungstätern und die erfolgreiche arbeit unserer psychologen..

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie
Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?