12.11.11 11:59 Uhr
 693
 

Heino gibt seinen Bambi wegen Verleihung an Bushido zurück

Der Schlagersänger Heino gibt nach der umstrittenen Bambi-Verleihung an Rapper Bushido (ShortNews berichtete) seine Auszeichnung zurück. Heino möchte mit dem Rapper nicht auf eine Stufe gestellt werden.

"Ich bin zutiefst empört, dass man einem gewalttätigen Kriminellen wie Bushido den ´Bambi´ verleiht.", sagte der Volkssänger. Er hatte den Bambi selbst 1990 verliehen bekommen und hat ihn nun aus dem Regal seines Cafés in Bad Münstereifel geräumt.

Bushido hatte die Auszeichnung am vergangenen Donnerstag erhalten, was teilweise für Kritik sorgte, denn der Rapper hatte in der Vergangenheit mit frauen- und homosexuellenfeindlichen Texten von sich reden gemacht. Er bekam den "Bambi für Integration".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Verleihung, Bushido, Bambi, Heino
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches TV zeigt viele Filme zum 100. Geburtstag von Hollywood-Urgestein Kirk Douglas
Böhmermanns Gagschreiberin rechnet mit Sexismus ab: "Schuld ist meine Scheide"
Verlobung: "Gotham"-Stars Ben McKenzie und Morena Baccarin auch in echt ein Paar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2011 12:04 Uhr von Strassenmeister
 
+33 | -0
 
ANZEIGEN
Nachahmer gesucht!!!
Kommentar ansehen
12.11.2011 12:12 Uhr von ITler84
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Da hat jemand Eier: Jetzt wird er bestimmt im nächsten Album von Bushido gedisst.

- ohne die ganzen negativen und aggressiven Songs fände ich seine Alben gar nicht mal so übel.
Kommentar ansehen
12.11.2011 12:43 Uhr von groehler
 
+24 | -3
 
ANZEIGEN
Super Aktion von Heino. Ich hoffe es ziehen noch einige andere nach.

Wer will denn jetzt noch nen Bambi haben? Der ist doch nichts mehr wert, jetzt wo man weiß das sogar so einer wie Bushido nen Preis bekommt und dann noch für Integration.
Wasser auf die Mühlen aller Integrations-Kritiker, wenn man scheinbar niemand besseren als Bushido finden kann.

Für mich haben sich die Initiatoren des Bambi der Lächerlichkeit preis gegeben. Einfach nur peinlich.
Kommentar ansehen
12.11.2011 12:59 Uhr von K-rad
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Der Schuldige ist nicht Bushido sondern der Burda Verlag. Dieser Verlag hat ihn nominiert und gewählt. Nun wird man sagen aber Bushido hätte den Preis ja ablehnen sollen. Aber warum sollte er dies tun ?. Er lebt genauso von der Öffentlichkeit wie all die Typen die dort auftauchen und sich selbst feiern. Die ganze Veranstaltung dient lediglich dazu dem Burda Verlag Geld in die Tasche zu scheffeln und die Leute die sie auszeichnen profitieren mit davon weil der Verlag eben über 77 Zeitschriften in Deutschland auf dem Markt hat wo diese Medienhuren dann eben ständig drinn erscheinen. Wenn diese ganzen selbstverliebten Affen doch was dagegen haben das der Verlag einen Bushido nominiert und wählt , dann sollen sie doch einfach alle ihre Bambis zurückgeben und die nächsten Veranstaltungen des Vereins boykotieren. Das würde dann aber auch heissen das sie es dann am eigenen Geldbeutel zu spüren bekommen weil ihr Marktwert sinkt und so ein Medienunternehmen die Karriere eines einzelnen ganz schnell beenden kann. Sie sind eben alle nur Spielball der Medien und sofern sie nicht schon etliche Millionen gescheffelt haben werden sie auch weiter solch eine Doppelmoral vertreten.
Kommentar ansehen
12.11.2011 13:01 Uhr von baph
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Der Bambi für Bushido ist wie der Friedensnobelpreis für Obama!

Also wenn SO Integration aussehen soll, na schönen Dank, dann kann ich darauf verzichten!
Kommentar ansehen
12.11.2011 13:46 Uhr von SilentPain
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
hmm Respekt für Heino!
ist nicht mein Musikgeschmack aber
der Mann hat Stil und Cojones
was andere offenbar nicht haben
Kommentar ansehen
12.11.2011 13:50 Uhr von Pabblo
 
+2 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.11.2011 14:23 Uhr von freebird
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Da sieht man mal wieder! Wie Dumm manche Menschen sind so einem auch noch einen Preis zu verleihen, statt ihn in Regress nehmen weil er zum Teil mit Schuld ist das Menschen sinnlos verfolgt werden.

Hoffe die anderen Preisträger haben auch Rückrat und geben aus Protest den einfach zurück.

Jawohl das ist richtig Heino mit dem auf einer Stufe niemals.

Meine Bewunderung und Respekt hat dieser Mann jedenfalls.
Kommentar ansehen
12.11.2011 18:18 Uhr von Gringo75
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
lol: >>Heino möchte mit dem Rapper nicht auf eine Stufe gestellt werden. <<

Hat der mal darüber nachgedacht wer evtl nicht mit ihm (Heino) auf eine Stufe gestellt werden will?

Kindergarten...
Kommentar ansehen
13.11.2011 13:40 Uhr von cheetah181
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also bei Ranicki war es noch cooler, aber trotzdem Respekt!
Kommentar ansehen
14.11.2011 09:20 Uhr von derleo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
R E S P E K T ! ! ! !

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?