12.11.11 11:08 Uhr
 5.454
 

Erstes Minarett im Saarland in einer "Nacht-und-Nebel-Aktion" errichtet

In der Gemeinde Völklingen wurde das erste Saarländer Minarett errichtet. Das acht Meter große Minarett wurde am Mittwoch auf dem Dach des türkisch-islamischen Gemeindehauses montiert. Bei der Konstruktion handelt es sich um ein Fertigminarett aus Stahl.

Die Bevölkerung war von diesem schnellen Minarett-Bau überrascht. Der örtliche CDU-Vorsitzende Stefan Rabel äußerte die Kritik, dass die Montage in einer "Nacht-und-Nebel-Aktion" durchgeführt worden sei. Sein Amtskollege von der SPD hingegen riet dazu, das Geschehen nicht zu stark zu thematisieren.

Oberbürgermeister Klaus Lorig von der CDU hatte die türkisch-islamische Gemeinde gebeten, mit der Errichtung des Minaretts zu warten, da ein solcher Bau nicht zur Förderung des Integrationsprozess in der Region beitragen würde. Der Anteil an Ausländern in der Gemeinde beträgt rund 20 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-Iglo
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Nacht, Aktion, Saarland, Nebel, Minarett
Quelle: www.saarbruecker-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

52 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2011 11:08 Uhr von Captain-Iglo
 
+50 | -15
 
ANZEIGEN
Die türkisch Gemeinde gehört dem türkischen Verband DITIB (Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion) an, der wiederum dem Religionsministerium in der Türkei untersteht.
Kommentar ansehen
12.11.2011 11:14 Uhr von Aweed
 
+109 | -24
 
ANZEIGEN
bei: uns wurde eine bürgerumfrage gemacht ob wir es wollen das bei unserer moschee soein ding gebaut wird.... die deutliche mehrheit war klar für NEIN und was ist ??? es ist mitlerweile fast fertiggestellt -.-
Kommentar ansehen
12.11.2011 11:22 Uhr von Bokaj
 
+24 | -33
 
ANZEIGEN
Es steht nichts dabei, dass keine Bauerlaubnis vorlag.

Lag nun eine vor?
Ich vermute, dass schon die Erlaubnis vorlag, sonst hätte da mit Sicherheit gestanden: "Ohne Bauerlaubnis, also Schwarzbau."

Wenn eine Bauerlaubnis vorlag, ist es egal, zu welcher Tageszeit der Turm gebaut wird, solange niemand durch Baulärm in der Nacht gestört wird.
Kommentar ansehen
12.11.2011 11:36 Uhr von CoffeMaker
 
+69 | -16
 
ANZEIGEN
"Wenn eine Bauerlaubnis vorlag, ist es egal, zu welcher Tageszeit der Turm gebaut wird, solange niemand durch Baulärm in der Nacht gestört wird. "

Nee, am Tage zieht das die Aufmerksamkeit auf sich. Wenn über Nacht gebaut wird fällt vielen die Veränderung nicht gleich auf. Das ist so.

Das ist pure Absicht weil man ganz genau weiß das ein großer Teil der Bevölkerung Moscheen mit Minarette als ein Fuß auf der Brust der Demokratie empfinden.
Man muss sich also nicht wundern wenn die Teile irgendwann zur Selbstentzündung neigen.
Kommentar ansehen
12.11.2011 11:41 Uhr von -hc-
 
+36 | -5
 
ANZEIGEN
Ich kann mir nicht helfen aber das Bild sieht aus wie eine Fotomontage.
Kommentar ansehen
12.11.2011 11:45 Uhr von Bokaj
 
+14 | -23
 
ANZEIGEN
@CoffeMaker: Es geht nicht darum, ob es auffällt oder nicht.

Es geht darum, ob gegen das Recht verstoßen wurde, als er gebaut worden ist.
Kommentar ansehen
12.11.2011 11:57 Uhr von Polyhymnia
 
+22 | -9
 
ANZEIGEN
Ich bin gegen Religionen jeder Art: Aber solange sie die Baugenehmigung haben können sie ihr Minarett morgens, mittags oder eben nachts aufstellen, ist doch wirklich vollkommen egal.
Kommentar ansehen
12.11.2011 12:05 Uhr von Aweed
 
+51 | -12
 
ANZEIGEN
cortexiphan. soll das ein witz sein ?:D sollen wir jetzt um die wette kinder zeugen ? die welt ist sowieso schon erschreckend voll, und nur weil gewisse kulturen ihre parungsgelüste nicht unter kontrolle haben müssen wir uns dem anpassen ? ich glaube du hast sie nicht mehr alle

[ nachträglich editiert von Aweed ]
Kommentar ansehen
12.11.2011 12:14 Uhr von aquilax
 
+10 | -36
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.11.2011 12:15 Uhr von basusu
 
+38 | -8
 
ANZEIGEN
Jetzt mal ehrlich: Die meisten hier auch SN würden doch am liebsten die Dinger in einer neuen Reichskristallnacht niedergebrannt sehen.
Kommentar ansehen
12.11.2011 12:36 Uhr von Acun87
 
+12 | -52
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.11.2011 12:43 Uhr von Finalfreak
 
+26 | -5
 
ANZEIGEN
@cortexiphan. Bevor das passiert, wird es zum Bürgerkrieg kommen.
Und was ist daran gut viele Kinder zu "machen"?
Das ist für die gesamte Welt von Nachteil. (Stichwort Überbevölkerung)
Kommentar ansehen
12.11.2011 12:45 Uhr von muhschie
 
+6 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.11.2011 12:45 Uhr von Captain-Iglo
 
+58 | -14
 
ANZEIGEN
@ Acun87: "immer mehr deutsche konvertieren zum islam, weil sie darin die wahrhaftige religion sehen."

Da sprechen aber zehn Gründe gegen den Islam:

http://www.exmuslime.at/...

1. Der Islam als totalitäres, patriarchalisches Rechtssystem
2. Der Prophet – alles andere als ein ethisches Vorbild
3. Gottesknechtschaft statt Leben in Selbstverantwortung
4. Intoleranz gegen Nicht- und Andersgläubige
5. Christen- und Judenfeindlichkeit
6. Frauen(unterdrückung) im Islam
7. Gewalt im Islam
8. Entmenschlichung der Männer
9. Unterjochung der Frauen selbst noch im Jenseits
10. Das muslimische Bild des Menschen: ein undankbares, zu absolutem Gehorsam verpflichtetes Geschöpf
Kommentar ansehen
12.11.2011 13:06 Uhr von TommyWosch
 
+3 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.11.2011 13:49 Uhr von Aweed
 
+21 | -7
 
ANZEIGEN
aquilax: ich freue mich auch keine kinder zu haben, so habe ich immerhin geld um mich selbst über die runden zu bringen, und lebe nicht mit meiner fetten frau und meinen 10 unterbelichteten kindern auf kosten des staates
Kommentar ansehen
12.11.2011 13:59 Uhr von indi1234
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Das es: hier nicht mit rechten Dingen zugegangen ist, ist ja offensichtlich, sonst wäre dieses Gerät wohl kaum in einer Nacht-und Nebelaktion aufgebaut worden.

Im Grunde können mir die Non-Moslems leid tun, da sie sich nun tagtäglich das Geschreie aus den Lautsprechern anhören dürfen.

Ich denke, da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen.
Kommentar ansehen
12.11.2011 14:16 Uhr von indi1234
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
Sowohl: das Christentum als auch der Islam, sind in meinen Augen der größte Humbug, den sich die Menschen ausgedacht haben.

Hier kann man mal sehen wie schwach der Mensch im Grunde doch ist, wenn er falsche Götter braucht die er anbeten kann.

Einfach lächerlich.

Die Menschen, die an sich selbst und ihre Fähigkeiten glauben, und zudem auch wissen was gut oder schlecht ist, brauchen keinen falschen Gott, vor dem er auf die Knie fallen müssen.

Aus diesem Grund ist es mir auch unbegreiflich, weshalb sich die Menschheit wegen falschen Göttern auslöschen will.

[ nachträglich editiert von indi1234 ]
Kommentar ansehen
12.11.2011 14:32 Uhr von ur.ce
 
+5 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.11.2011 14:58 Uhr von indi1234
 
+23 | -5
 
ANZEIGEN
@ ur.ce: Selbstverständlich werden die Deutschen, Ausländer brauchen, jedoch nur Ausländer, die auch eine qualifizierte Berufsausbildung vorweisen können und zudem der Deutschen Sprache mächtig sind.

Die Ausländer, die keine Schul,-bzw. Berufsausbildung haben, und zudem sich weigern die Deutsche Sprache zu erlernen, darüber hinaus ein Fortpflanzungsgehabe an den Tag legen, wie Deutsche Kanninchen, solche Ausländer brauchen die Deutschen nicht.

Im übrigen kann ich nicht sagen, ob in Istambul die Glocken läuten, da ich noch nie dort war.
Ob ich diese Stadt jemals sehe, mag ich zu bezweifeln.
Ansonten können Türken in ihrem Land machen was sie wollen, jedoch befinden sie sich hier in ihrem Gastland Deutschland.
Wie man sich in einem Gastland benimmt, muss ich wohl keinem erklären.

[ nachträglich editiert von indi1234 ]
Kommentar ansehen
12.11.2011 15:25 Uhr von verni
 
+19 | -5
 
ANZEIGEN
Wäre ich dort: Bürger, dann würde ich mich in einer Unterschriftenaktion mit allen Bürgern dort kurzschliessen....dieses DING SOFORT schliessen lassen und falls nicht, Bagger und Bauzeugs organisieren und mit allen Bürgern das Teil gemeinsam abreissen.......in einer Nacht und Nebel Aktion.

Wo leben wir eigentlich dass man sich inzwischen überall diesem islamischen und türkischen Kulturterror beugen muss? So gehts nicht....ABREISSEN DEN DRECK!!!
Kommentar ansehen
12.11.2011 15:39 Uhr von Stahlfalke
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
"Sein Amtskollege von der SPD hingegen riet dazu, das Geschehen nicht zu stark zu thematisieren."

Das größte Problem der Demokratie ist ihre Abhängigkeit vom Pöbel.
Kommentar ansehen
12.11.2011 16:08 Uhr von dagi
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
auf: christlich geweitem boden so ein teil zu bauen passt zum geist der erbauer !!!
Kommentar ansehen
12.11.2011 16:52 Uhr von bueyuekt
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
@Acun87: Hast du den Tanach, die Bibel und den Koran gelesen und
hälst dich an all das was da drin steht??

Als guter Moslem müsstest du dass ja.

Hast du dich nie gefragt, warum es im Koran eine Scheidungs-
regelung für Männer und nicht für Frauen gibt??

Hast du dich nicht gefragt warum im Koran Verhaltensregeln für
Frauen des Propheten aufgelistet werden...In einem Buch für
alle Menschen, wozu spezielles Verhalten für die Frauen eines
Vergänglichen Propheten??

Hast du dich nie gefragt, warum Gott (laut Koran) Kettenhemden
explizit für den Krieg erschaffen hat??

Hast du dich nie gefragt warum der Koran als Buchform erst über 60 Jahre nach dem Tod des Propheten erschien?

Glaubst du wirklich das über 250 Jahre nach dem Tod des
Propheten nichts am Koran geändert wurde?? Der älteste Koran
ist zu dieser Zeit datiert. und du vertraust den Menschen das
Sie nichts verändert haben um vorteile zu geniesen?

Lies mal den Koran und versuche die Verse selber zu begreiffen
anstatt die Meinung anderer zu übernehmen. Das meiste über den Koran bzw. Islam das im Umlauf ist, stimmt nähmlich nicht.
Kommentar ansehen
12.11.2011 17:08 Uhr von bueyuekt
 
+7 | -18
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-25/52   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?