12.11.11 10:32 Uhr
 201
 

USA: Obdachloser Autoreifen-Schlitzer wollte wegen Hämorrhoiden ins Gefängnis

Der heimatlose Mann, der wegen Aufschlitzens Hunderter von Autos in der Nachbarschaft vom Hyde Park angeklagt wurde, wurde von einer US-Jury für schuldig erklärt, weil er sich in einem Falle des ungesetzlichen Gebrauchs eines kriminellen Instrumentes schuldig machte.

Eine Jury im Travis County verurteilte Tommy Joe Kelly zu 10 Jahren Gefängnis. Polizisten erklärten, dass Nachbarn Kelly in der Nähe von demolierten Autos vor und nach den Verbrechen gesehen, ihn aber nie auf frischer Tat erwischt haben.

Jedoch wurde er schon zweimal vorher deswegen verhaftet und gab nur diese beiden Fälle zu. Tatsächlich wurden aber mindestens 391 Autoreifen zerstochen. Der Mann, der damals unter Hämorrhoiden litt, die "super duper schlimm" waren, wollte einfach nur ins Gefängnis, um medizinische Hilfe zu erhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy