11.11.11 15:29 Uhr
 476
 

Formel 1: Bernie Ecclestone geht nicht freiwillig

Im Rahmen eines Prozesses gegen einen ehemaligen Banker gab Formel-1-Chef Bernie Ecclestone bekannt, dass er nicht freiwillig das Feld räumen werde.

Er wolle bis zu seinem Todestag arbeiten. Wenn er nicht mehr ins Büro komme, lebe er nicht mehr. Er glaube, es sei für einige Leute enttäuschend, dass sein Tod noch nicht abzusehen sei. Er fühle sich gesund.

Zu der extrem teuren Hochzeit seiner Tochter sagte Ecclestone, eine besondere Verwöhnung seiner beiden Töchter plane er nicht. Er wolle ihnen das Geld geben, solange es ihnen Genuss bringe. Erben würden sie es ohnehin nach seinem Tod.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: micluvsds
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Sport, Formel 1, Grab, Bernie Ecclestone
Quelle: www.spox.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto