11.11.11 13:28 Uhr
 1.490
 

"Planlos 2011 Award": Architektur-Anti-Preis für "menschenverachtendes" Asylheim

Der "Planlos 2011 Award" wird dieses Jahr an die österreichische Innenministerin Maria Fekter verliehen, die mit diesem Anti-Preis für einen besonders missratenen Bau "geehrt" wird.

Die Jury empfand ihren Bau und die Planung für ein Asylbewerberheim als "katastrophal, unfassbar, menschenverachtend".

Der Preis wurde dieses Jahr zum ersten Mal verliehen und soll desaströse Planungsfehler aufzeigen und damit gesellschaftlich relevant werden. Der Award an und für sich ist schon mal sehr gewichtig, denn er wiegt ganze acht Kilo.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Preis, Award, Architektur
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Star Wars": Roman enthüllt weiteres Leben von Jar Jar Binks
Europeana: Hier kann man digitalisierte Liebesbriefe aus dem Ersten Weltkrieg abtippen
Graphic Novel "Watchmen" wird Teil des neuen DC-Universums werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2011 13:35 Uhr von MysteryJack
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Schreibfehler: Der Preis wurde dieses Jahr zum ersten Plan verliehen und soll desaströse Planungsfehler aufzeigen und damit gesellschaftlich relevant werden...

Sollte das Plan nicht mal heißen?
Kommentar ansehen
11.11.2011 14:31 Uhr von Awaker
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
maria fekter ist nicht innenministerin sondern finanzministerin -.-
tolle ente
Kommentar ansehen
11.11.2011 14:40 Uhr von Vertexxx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Awaker: Maria Fekter war von Juli 08 bis April 11 Innenministerin Österreichs. Sie ist erst seit April 2011 Finanzministerin. Den Auftrag zur Planung des Baus hat sie bereits in ihrer Zeit als Innenministerin gegeben. Der Preis geht zwar an die neue Finanzministerin Maria Fekter, "geehrt" werden allerdings ihre Leistungen als Innenministerin. Aber ich stimm dir zu, dass das nicht wirklich aus der News rauszulesen ist.
Kommentar ansehen
11.11.2011 15:27 Uhr von Polyhymnia
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Und nun? Was ist an diesem Asylantenheim denn nun menschenverachtend?
Kommentar ansehen
11.11.2011 15:58 Uhr von irykinguri
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@polyhymnia: les doch einfach mal die quelle oder warum heisst diese seite shortnews was aus den englischen wörtern short + news besteht
lol
Kommentar ansehen
12.11.2011 00:28 Uhr von Kati_Lysator
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ irykinguri
short = ja
news = wo? wenn man die originalquelle immer lesen müsste, um zu verstehen, um was es wirklich geht, braucht man diese seite hier nicht. man sollte schon versuchen das wichtigste in der news unter zubringen.
Kommentar ansehen
12.11.2011 19:30 Uhr von sooma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So sieht das Dingen aus: http://images.derstandard.at/...

Der ganze Bau war ja eh von Dramen und Diskussionen geschüttelt, da setzt dieser Preis doch nur billig-polemisch einen drauf.

http://diepresse.com/...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Kinderschänden: Eine lange Tradition in Deutschland
Studie: Deutsche besonders pervers und fixiert auf Sex mit Kindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?