11.11.11 12:59 Uhr
 168
 

Berlin: Anstieg der Einbruchszahlen

Ehrhart Körting, Berlins Innensenator, hat die aktuellen Einbruchszahlen für Berlin genannt. Bis Sommer 2011 gab es 4.420 bei der Polizei verzeichnete Delikte, eine Steigerung von fast 40 Prozent. Das bedeutet im schnitt 24 Wohnungseinbrüche pro Tag.

CDU-Sicherheitsexperte Juhnke zeigte sich entsetzt über die Zahlen. Laut Statistik ist der Bezirk Steglitz-Zehlendorf an der Spitze mit insgesamt 308 Fällen. In Bezirken wie Pankow und Treptow-Köpenick ist der Zuwachs weitaus weniger gestiegen.

Auch allgemein gesehen ist die Kriminalität in Berlin gestiegen. Die Anzahl der Straftaten ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 9,4 Prozent gestiegen. Einbrüche in Villen und Fahrraddiebstähle stiegen drastisch an. Juhnke selber war bereits Einbruchsopfer und kenne das beklemmende Gefühl.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: micluvsds
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Berlin, Wohnung, Einbruch, Anstieg
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen
Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2011 13:04 Uhr von Crzq
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.11.2011 13:22 Uhr von phal0r
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@Crzq: Genau die scheiß Bonzen! gehen einfach arbeiten und verdienen Geld. Asozial sein und gegen andere hetzen macht auch viel mehr Spaß!
Kommentar ansehen
11.11.2011 13:33 Uhr von fuxxa
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Crzq: Das hat nichts mit arm und reich zu tun. Das Problem sind die Zigeuner, welche die meisten Brüche begehen. Die steigen auch bei Hartz4 Empfängern ein. Deutschland sollte seine Zigeuner-Politik der von Frankreich anpassen um das Problem zu lösen
Kommentar ansehen
11.11.2011 14:20 Uhr von Noseman
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Wer richtig reich ist: geht meist nicht (mehr) arbeiten, sondern lebt von den Zinsen. Ausschließlich durch reine Arbeit ist noch keiner reich geworden.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Adolf Hitler war ein einfühlsamer Mann
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?