11.11.11 12:06 Uhr
 2.542
 

Air Force wird von Skandal um verbrannte Leichenteile von Soldaten erschüttert

Die US-Luftwaffe Air Force wird derzeit von einem gewaltigen Skandal erschüttert: Offenbar hatte man jahrelang ohne das Wissen der Angehörigen Leichenteile von Soldaten verbrannt und anschließend auf eine Mülldeponie gebracht.

Bei einem Soldat, der schwer verwundet war, wurde ein Arm einfach abgesägt, weil der Air-Force-Angehörige sonst nicht in den Sarg gepasst hätte.

Die Air Force äußerte sich inzwischen zu dem Skandal und spricht von "schwerem Missmanagement", denn "es gibt keine heiligere Pflicht, als unsere Gefallenen mit Ehrfurcht, Würde und Respekt zu behandeln", so der Stabschef der Luftwaffe, General Norton Schwartz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Skandal, Militär, Air Force
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künftiger US-Präsident Trump will keine neue Air Force One
USA/Washington: Schüsse auf dem Flugplatz der Air Force One
US-Air Force bombardiert irakische Armee

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2011 12:23 Uhr von Mass89
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
also ich find das krank. Ziemlich verrohtes, fast schon inhumanes Verhalten, v.a. wenn man die Gründe betrachtet.
Kommentar ansehen
11.11.2011 12:31 Uhr von Reape®
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
was denn nun: "Bei einem Soldat, der schwer verwundet war, wurde ein Arm einfach abgesägt, weil der Air-Force-Angehörige sonst nicht in den Sarg gepasst hätte. "
- schwer oder tödlich?!
Kommentar ansehen
11.11.2011 13:12 Uhr von CrashThis
 
+29 | -1
 
ANZEIGEN
@reaper: vor dem absägen noch schwer, danach tödlich.

aber wenigstens hat er dann in den sarg gepasst...

[ nachträglich editiert von CrashThis ]
Kommentar ansehen
11.11.2011 13:46 Uhr von Johnny Cache
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Komisch, auf der einen Seite muß man die Leichen mit "Ehrfurcht, Würde und Respekt" behandeln, aber für dieses Privileg muß man erst mal ins Gras beißen.
Soldaten sind nun mal Verschleißmaterial welches dazu da ist verheizt zu werden. Auf der positiven Seite wird dieser Beruf auch dann bezahlt wenn man in der Kaserne dumm rumsitzt und ihn eben nicht ausübt. Dafür ist das bisschen Risiko doch nicht zu viel verlangt.

Und bevor irgendjemand wieder rumjammert, ja, ich war auch mal beim Trachtenverein.
Kommentar ansehen
11.11.2011 14:41 Uhr von jschling
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
das sowas jahrelang möglich ist: bei der Führung wundert mich das weniger, die sind weit weg, sehen nur zahlen, das wäre hier nicht anders (ich weiss aber nicht in welchem Zustand deutsche tote Soldaten zurückkommen)
aber von den zuständigen Kamerade, welche ihre Kollegen da verpacken hätte ich ja eher was erwartet - also zumindest von denen, die wussten es ja auf jeden Fall. Oder ist der Teil schon outgesourced ?

selbst wenn man den Arm absägen musste (nehm ich mal als notwendig hin): hätte der nicht trotzdem noch Platz im Sarg gehabt, deswegen muss er ja nicht auf den Müll

mich würde ja interessieren was man bei dieser perversen Art so spart ? mögen ja ein paar hundert Dollar im Monat sein - da hat man in 3-4 Jahren den Preis einer durchschnittlichen Luft-Boden-Rakete bestimmt wieder raus

mein Rat: kauft euch nen Mixer. Da steht nacher nix über und per se ist es viel effizienter anstelle von Särgen auf Urnen umzusteigen :-((
Kommentar ansehen
12.11.2011 09:26 Uhr von DrGonzo87
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tja so langsam sollte aber auch jedem Soldaten klar geworden sein, dass dieser ganze "Kämpfe für die Freiheit deines Vaterlandes" Pathos völliger Blödsinn ist. Es geht nach wie vor um Geld und Macht. Soldatenleben sind völlig egal.

"Schwehres Missmanagement" *facepalm* jaaa so könnte man es nennen...
Kommentar ansehen
12.11.2011 19:24 Uhr von Screamon
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Also warum wundert mich das nicht?
Die scheiss ammis belügen nur wo es geht.
FUCK THE USA....

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künftiger US-Präsident Trump will keine neue Air Force One
USA/Washington: Schüsse auf dem Flugplatz der Air Force One
US-Air Force bombardiert irakische Armee


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?