11.11.11 11:20 Uhr
 1.433
 

Patienten sollten nach einer Hüft-OP sechs Wochen kein Auto fahren

Der Automobilclub Kraftfahrer-Schutz (KS) hat jetzt darauf hingewiesen, dass Patienten, die sich einer Operation an der Hüfte unterziehen mussten, für mindestens sechs Wochen auf das Lenken eines Autos verzichten sollten.

Es wäre dann auch besser, wenn diese Patienten vorher erst einige Fahrübungen außerhalb des Straßenverkehrs absolvieren, um so die volle Beweglichkeit der operierten Hüfte zu testen.

Dabei sollte vor allem darauf geachtet werden, dass schon so viel Kraft wieder da ist, um Bremse Gas und Kupplung sicher zu bedienen. Patienten sollten auch darauf achten, dass beim Ein- und Aussteigen das künstliche Hüftgelenk auskugeln kann.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Operation, Gelenk, Hüfte, Pedal
Quelle: www.onmeda.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Audis für die Bayern-Kicker
Ab sofort härtere Strafen in Sachen Rettungsgasse, Handy am Steuer uvm.
Neue Gesetze und Regelungen 2018 (Kfz-Steuer, Winterreifen, eCall)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?