11.11.11 08:12 Uhr
 999
 

London: 3D-Scanner zeigt Ergebnis von Brust-Vergrößerungen schon vor der OP

Dank neuem 3D-Scanner können Frauen einer Londoner Klinik schon vor einer chirurgischen Brustvergrößerung optisch testen, welche Brustgröße für sie ideal wäre. Das Programm kann auch für Nase, Kinn und Fettabsaugungen benutzt werden.

Die Technologie benötigt zuerst ein Foto vom Oberkörper der Patientin und zeigt ihr dann im Anschluss, welche Implantatgrößen welches Aussehen hervorrufen. Die Größenordnung reicht von "natürlich" bis "riesig".

Experten erklärten, dass die meisten Frauen danach eher kleinere Implantate wählen würden, die ein oder zwei BH-Größen mehr ausmachen. Inzwischen lässt auch schon eine US-Website Frauen online sehen, wie ihre Brüste vergrößert aussehen würden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: London, Brust, Scanner, Vergrößerung
Quelle: www.thesun.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Frau lässt sich wegen fehlender Toilette in Haus scheiden
"Breitbart" zeigt Bild von Lukas Podolski als Flüchtling
Polizei findet Marihuana in Baumkronen in bayerischem Wald

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2011 12:49 Uhr von Kati_Lysator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die überschrift ist müll. der 3d scanner kann das ergebnis der brust-op nicht zeigen. kann der in die zukunft sehen? das ergebnis hängt auch von den fähigkeiten des arztes ab. der scanner kann nur die aktuelle größe zeigen, auf grund dessen man eventuelle später ergnisse generieren kann.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diese Uni bringt den Studenten Caipirinha bei
AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?