11.11.11 06:36 Uhr
 361
 

Berlin-Mitte: Razzia gegen Türken, der Einwanderer nach Deutschland schleuste

In Deutschlands Hauptstadt Berlin kam es unlängst zu einer Razzia. Etwa 200 Polizisten untersuchten zwölf Häuser, sowie ein Gehöft.

Die Razzia richtete sich gegen einen Türken der in Berlin-Mitte lebt. Dieser soll angeblich Pässe gefälscht und diese verkauft haben. Darüber hinaus hat der Türke mutmaßlich auch illegale Ausländer nach Deutschland geholt.

Wie die Beamten angaben, wurden bei der Razzia nicht nur unbedruckte Passdokumente gefunden, sondern auch Waffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: H311dr1v0r
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Berlin, Razzia, Einwanderer, illegale Einreise
Quelle: www.bz-berlin.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2012 14:16 Uhr von Aratie
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Achja der gehört jetzt erstmal kurz ins Gefängnis und dann mit all seinen Brüdern und Schwestern zurück in die Türkei geschoben.

Jetzt fragt ihr euch warum nur kurz in den Knast?`Ganz einfach: Er sitzt da auf unseren Kosten in einer gemütlichen und warmen Zelle.
Wenn man mit solchen Delikten härter verfahren würde, würden es sich auch viel mehr Leute überlegen so etwas zu tun!
Kommentar ansehen
01.06.2016 07:52 Uhr von P.Griffin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und nachdem er abgeschoben wurde kommt er mit falschem pass wieder zurück und baut sich sein imperium neu auf..

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?