11.11.11 10:51 Uhr
 1.053
 

Schichtsilikate auf dem Mars: Erster greifbarer Beweis für Wasser gefunden?

Zur Zeit ist der Marsroboter der Nationalen Luft- und Raumfahrtbehörde der USA (NASA) am "Endeavour"-Krater unterwegs. Dort war der Roboter eigentlich auf der Suche nach einem Winterquartier. Dabei stieß dieser jedoch auf eine seltsame Gesteinsader.

Die Forscher des Mars-Projekts sind "sehr aufgeregt" und nennen den Fund "etwas für uns völlig Neues". Denn bei der bislang noch nicht genau identifizierten Ader könnte es sich um Schichtsilikate handeln. Diese Silikate können sich ausschließlich mit Hilfe von Wasser bilden.

Wenn sich also diese Vermutung bestätigen würde, wäre ein Nachweis für die Existenz von Wasser auf dem Mars erbracht. Zwar wurden schon in der Vergangenheit Smektiten, ebenfalls ein Hinweis auf Wasser, durch eine Sonde nachgewiesen, jedoch stellt diese Ader den ersten greifbaren Beweis dar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: H311dr1v0r
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wasser, Mars, Beweis, Schichtsilikat
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heimischer Feuersalamander von tödlicher Pilzerkrankung bedroht
Müllproblem-Lösung? Forscherin entdeckt aus Zufall eine Raupe, die Plastik frisst
Studie: Menschen mit leicht auszusprechendem Vornamen wird eher vertraut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2011 11:16 Uhr von MarsPhotoJournal
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Phoenix hat doch schon Eis "gekostet": Den 1. greifbaren Beweis hat die Landesonde Phoenix in ihrer Schaufel gehabt: Wassereis. Ausserdem Wassertropfen (Schmelzwasser) an den Landegestellen nach der Landung. Ansonsten ist die Suche nach Wasser auf dem Mars schon längst abgeschlossen - da gibts genug von auf dem Mars.

Das spannende an der gefundenen Ader ist eher das es vielleicht aus Carbonaten besteht welche sich in hydrothermalen Quellen gebildet haben - eine Pressekonferenz des Marsroverteams wird demnächst Klarheit verschaffen :)

@Author: So fantastisch das klingen mag - vielleicht hast du sogar recht wenn du die Ufos austauscht mit einem großen Asteroiden oder Kleinplanet der auf dem Mar eingeschlagen ist - oder auch nicht :)

Gruß,
http://marsphotojournal.blogspot.com

[ nachträglich editiert von MarsPhotoJournal ]
Kommentar ansehen
11.11.2011 11:31 Uhr von K.T.M.
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
"Die Marsianer hatten GRÜNE gewählt, diese schalteten die Mars-AKWs ab und stiegen auf Windanlagen um - nur dumm, dass auf dem Mars kein Wind weht und so ging die Erste Hochkultur im Sonnensystem unter. Ende."

Oh nein mein lieber H311dr1v0r, es gibt sehr wohl Wind auf dem Mars, auch heute noch. http://www.gerhards.net/... Der weht sogar teilweise mit bis zu 400 km/h über den Boden. Also ist deine marsianische Hochkultur nicht ausgestorben weil sie auf Windkraft setzte, sondern weil die Marsianer auf dämliche Lobbyisten mit BWL-Abschlüssen gehört haben. ;)
Kommentar ansehen
11.11.2011 11:35 Uhr von du-hast-recht
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ H311dr1v0r: Spam dich lieber im Forum aus. Hier hast du mit deinen kindlichen Kommentaren wirklich nichts verloren.
Kommentar ansehen
11.11.2011 11:51 Uhr von Gebirgskraeuter
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hell: "Eine RIESIGE UFO-FLOTTE..." und welche denn nun? Die Greys oder die Krebsmenschen? Gib nicht immer nur Info-Brocken sondern erzähl mal komplett ;)


Ansonsten muss man MarsPhotoJournal recht geben...Wassereis is schon längst nachgewiesen.

Selbst auf Grenzwissenschaften ist der Artikel sachlich richtig. Da gehts definitiv um (ehemals) flüssiges Wasser sowie um einstiges Salzwasser als Vorraussetzung für Leben...

[ nachträglich editiert von Gebirgskraeuter ]
Kommentar ansehen
11.11.2011 14:47 Uhr von Noseman
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Was habt ihr denn: H311dr1v0rs Geschichte ist immerhin um Klassen plausibler als die Genesis samt Sündenfall.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?