10.11.11 19:45 Uhr
 426
 

Nikolaus verprügelt Christkind - Werbespot abgesetzt

In Österreich wurde nach ersten Protesten wegen gewalttätiger Werbung ein TV-Spot abgesetzt. In der Filmszene für den Mobilfunkbetreiber "telering" schlugen sich der Weihnachtsmann und das Christkind im Wechsel.

Die verantwortlichen Betreiber von T-Mobile waren überrascht über die einsetzend massive Kritik an dem Werbespot.

Nun werden in den nächsten ein bis zwei Wochen die gewaltsamen Prügelszenen durch Schwärzung überblendet. Der PR-Gag des Mobilfunkbetreibers war eigentlich als humorvoll überzeichnet Richtung Kunden angedacht. Eindrücke von Gewaltverherrlichung und das Brechen religiöser Ansichten sollten keinesfalls entstehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Gewalt, Werbespot, Nikolaus, Christkind
Quelle: www.nachrichten.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Game of Thrones"-Star Iwan Rheon wird für Marvels "Inhumans" gecastet
Im Jahr 2016 gab es einen Rekord an weiblichen Protagonisten in Filmen
Ex-"DSDS"-Star Menowin Fröhlich zu Gefängnisstrafe verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.11.2011 21:38 Uhr von ShyOne
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
komische werbung: aber die tarife sind ja wirklich hammer.
die will ich hier in deutschland haben
Kommentar ansehen
11.11.2011 09:02 Uhr von Mankind3
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hrhr: sehr nett, ich kann da nix Gewaltverherrlichendes entdecken...da gibts in den Abendnachrichten weit schlimmeres :D

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?