10.11.11 15:55 Uhr
 870
 

Berlin: Riesiger 40 Kilo schwerer Karpfen schwimmt im Flughafensee

Ein besonders prachtvolles Exemplar eines Marmorkarpfens wurde jetzt im Berliner Flughafensee gesichtet. Der Karpfen misst eine Länge von stolzen 1,50 Meter und wiegt rund 40 Kilogramm.

Die Fischart stammt ursprünglich aus Asien. Jedoch wurden in Europa in den 60er Jahren einige Exemplare ausgesetzt.

"Ich dachte, da würde ein Hai durch den See schwimmen. Ende letzter Woche spazierte ich nochmal am See entlang. Und auf einmal tauchte die Flosse wieder auf.", sagte Schwimmer Ralf Zeppernick.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Berlin, Flughafen, Kilo, See, Karpfen
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt
Bildung: Menschen mit Migrationshintergrund genauso oft mit Abitur wie Einheimische
Oktoberfestportal gibt Homosexuellen diskriminierenden Ratschlag für das Fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.11.2011 17:45 Uhr von Subhumans
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich: wird er nicht von irgendwelchen "Hobbyanglern" gekillt.
Schönes Tier
Kommentar ansehen
11.11.2011 12:43 Uhr von Dreamwalker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Spätestens: nach der News wird er das wohl werden. Menschliches Syndrom der Geltungsgeilheit nenn ich das :/

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Trotz Spannungen bürgt Bundesregierung weiterhin für Türkei-Geschäfte
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?