10.11.11 15:02 Uhr
 231
 

Datenschützer verschärfen wegen Gesichtserkennung Vorgehen gegen Facebook

Datenschützer haben Facebook nun mit einem Bußgeld gedroht.

Hintergrund ist die umstrittene Gesichtserkennung bei Facebook. Datenschützer hatten die Betreiber des Netzwerks aufgefordert, die Funktion an bestehende Gesetze anzupassen.

Facebook ist offenbar der Ansicht, dass dies längst der Fall sei. Bisher hat sich an der Funktion nichts geändert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: diesundas
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Facebook, Bußgeld, Datenschützer, Vorgehen, Gesichtserkennung
Quelle: www.videozeugen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler fordert verpflichtendes Lesen von Texten, die man teilen möchte
CIA-Chef sieht Sicherheitsrisiko: Donald Trump will jedoch weiterhin twittern
EU-Kommission: Nervige Cookie-Warnungen sollen wieder weg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 2016 gab es eine Rekordzahl von Staus
Berlin: 17-Jähriger versucht mit Spielzeugpistole Späti auszurauben
Nordkorea giftet gegen Barack Obama: "Soll sich aufs Einpacken konzentrieren"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?