10.11.11 10:40 Uhr
 274
 

Sky Deutschland: Drittes Quartal - Mehr Abos, mehr Umsatz, immer noch Verluste

Der Bezahlsender Sky Deutschland, der zum Medienunternehmen von Rupert Murdoch gehört, hat trotz eines erfreulichen dritten Quartals 2011 erneut nicht den Sprung in die Gewinnzone geschafft. Dies war im Vorfeld allgemein erwartet worden und sei deswegen keine Überraschung.

Trotzdem zeigte sich Sky-Chef Brian Sullivan zufrieden und sagte wörtlich: "Wir haben alle Kennzahlen verbessert und das beste Neukundenwachstum der Unternehmensgeschichte in einem dritten Quartal erzielt." Die Zahl der Abos stieg im dritten Quartal um netto 98.000.

Der Umsatz konnte um 17 Prozent gesteigert werden und betrug 284,5 Millionen Euro. Pro Kunde konnte ein Umsatz von 30,94 Euro nach zuvor 29,45 Euro verbucht werden. Der Verlust betrug im dritten Quartal 47 Millionen Euro und somit 42 Millionen Euro weniger als im Vorjahresquartal.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Margez
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Quartal, Umsatz, Sky
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Renten in Ost und West steigen ab Juli 2017
Salzburg testet Verlosung von günstigerem Wohnraum
Porsche-Mitarbeiter erhalten Rekord-Bonus von 9.111 Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.11.2011 14:01 Uhr von lina-i
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das, was derzeit dort: an Filmen angeboten wird, ist ganz ehrlich das Letzte...

Die wenigen halbwegs guten Filme wie ´The Social Network´ oder demnächst alle Potter Filme in Wiederholung reichen einfach nicht aus, um den geforderten Preis zu rechtfertigen. Da können noch die Wenigen glücklich sein, die ein Komplettpaket incl. HD zu unter 40,- Euro bekommen haben...

Eine Videothek mit guter Beratung schlägt Sky um längen und ist preiswerter.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Geld für Schnaps und Frauen: Eurogruppenchef Dijsselbloem in der Kritik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?