10.11.11 10:40 Uhr
 274
 

Sky Deutschland: Drittes Quartal - Mehr Abos, mehr Umsatz, immer noch Verluste

Der Bezahlsender Sky Deutschland, der zum Medienunternehmen von Rupert Murdoch gehört, hat trotz eines erfreulichen dritten Quartals 2011 erneut nicht den Sprung in die Gewinnzone geschafft. Dies war im Vorfeld allgemein erwartet worden und sei deswegen keine Überraschung.

Trotzdem zeigte sich Sky-Chef Brian Sullivan zufrieden und sagte wörtlich: "Wir haben alle Kennzahlen verbessert und das beste Neukundenwachstum der Unternehmensgeschichte in einem dritten Quartal erzielt." Die Zahl der Abos stieg im dritten Quartal um netto 98.000.

Der Umsatz konnte um 17 Prozent gesteigert werden und betrug 284,5 Millionen Euro. Pro Kunde konnte ein Umsatz von 30,94 Euro nach zuvor 29,45 Euro verbucht werden. Der Verlust betrug im dritten Quartal 47 Millionen Euro und somit 42 Millionen Euro weniger als im Vorjahresquartal.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Margez
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland,