10.11.11 06:25 Uhr
 816
 

Niederlande: Erstmals Sterbehilfe bei Frau mit Demenz geleistet

Wie nun herauskam wurde im März zum ersten Mal eine Frau mit fortschreitender Demenz euthanasiert. Die 64-Jährige war lange Zeit eine Befürworterin des niederländischen Euthanasieprogramms, konnte jedoch aufgrund ihrer Erkrankung keine bewusste Zustimmung abgeben.

Die Gesetzte der Niederlande besagen, der Patient müsse eine Zustimmung im Vollbesitz seines Bewusstseins zu diesem Schritt abgeben und unter unerträglichen Schmerzen leiden. Im Fall der 64-Jährigen hatten die Ärzte den Fall begutachtet und sich für die Sterbehilfe entschieden.

Die Frau hatte ein Dokument verfasst, welches ihren Sterbewunsch unmissverständlich darlegte, und auch die Familie unterstütze diese Entscheidung. 2002 legalisierten die Niederlande als erstes Land die Euthanasie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Frau, Niederlande, Sterbehilfe, Demenz
Quelle: www.huffingtonpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.11.2011 06:25 Uhr von FrankaFra
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Ich denke, dieses Gesetz wird auch Deutschland bald erreichen. Was man so sieht... völlig zurecht. Ich bin für die Euthanasie, wenn sie streng reglementiert ist.
Kommentar ansehen
10.11.2011 07:37 Uhr von Filzpiepe
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin auch dafür, aber ich denke nicht, dass es hier kommen wird. Deutschlands Regierung ist noch lange nicht soweit!

Es ist schon manchmal sinnvoll! Gerade bei so extremen Fällen. Mein geliebtes Haustier lasse ich ja auch nicht leiden. Ist schwer zu vergleichen, aber vom Grundgedanken passt es ganz gut.
Kommentar ansehen
10.11.2011 07:52 Uhr von usambara
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
solange es das C in der Christlichen Union gibt, wir es Sterbehilfe hier nicht geben, dazu hat die Kirche hierzulande noch zu viel Einfluss.
Kommentar ansehen
10.11.2011 07:53 Uhr von xlibellexx
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Bin auch dafür: ich kenne das und sehe das Tagtäglich im Krankenhaus und in Altersheimen !!!!

Es ist schrecklich , ich möchte nicht so herumwegitieren , nur weil Angehörige und Geldgeier noch durch die Krankheit dieser Menschen ihren Profit rausgeschlagen !!
Kommentar ansehen
10.11.2011 07:55 Uhr von Stadtaffe_84
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
indirekte Sterbehilfe: gibt es schon seit Jahren in Deutschland. Die rein rechtlich sogar legal ist.

Patienten im Koma, ohne Aussicht auf Besserung bekommen halt "nur noch" die am Nötigsten erforderlichen Medikamente und Infusionen, den Rest macht die Zeit.

Ich denke auch das es in Deutschland nicht mehr lange dauern wird. Eine klare Regelung wie in den Niederlanden ist aber unbedingt von Nöten.

@FrankaFra: Euthanasie ist zwar der korrekte Begriff wird in Deutschland aber in diesem Zusammenhang eher ungern gesehen!

[ nachträglich editiert von Stadtaffe_84 ]
Kommentar ansehen
10.11.2011 12:42 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Oberlehrer: Zählst du dazu nur Körperliche Schmerzen?

In der Schweiz wurde einem Depressiven Menschen Sterbehilfe gewährt.

Auch etwas was man zwiegespalten sehen kann.
Kommentar ansehen
10.11.2011 13:01 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Oberlehrer: Meine Frage zählte eher darauf ab ob für dich nur körperliche Schmerzen gelten. Denn ich muss zugeben für mich hat sich die Frage garnicht gestellt. Weil für mich völlig normal ist das seelische Qualen auch Schmerzen sind.

Vllt hast du auch einfach länger nachgedacht ;)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?