09.11.11 21:56 Uhr
 303
 

Heilbronner Polizistenmörder haben Augsburger Polizist wohl nicht getötet

Die Augsburger Polizei glaubt, dass die mutmaßlichen Heilbronner Polizistenmörder wohl doch nichts mit dem Polizistenmord vor zwei Wochen in Augsburg zu tun hatten.

Man habe die DNA-Spuren verglichen und auch die Waffen überprüft, die bei den beiden toten Bankräubern gefunden worden waren, sagte ein Augsburger Kripobeamter bei der Sendung "Aktenzeichen XY". Beides sei negativ gewesen.

Shortnews hatte berichtet, dass sich in Eisenach zwei mutmaßliche Bankräuber selbst erschossen hatten. Bei ihnen wurden Waffen gefunden, die einer ermordeten Polizistin aus Heilbronn und ihrem Kollegen gehört hatten. Deshalb prüfte man, ob die beiden auch einen Augsburger Polizisten getötet hatten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: turamichele
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Polizist, Augsburg, Heilbronn
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

São Paulo: Braut wollte per Hubschrauber zu Hochzeit und verunglückte tödlich
Graz: Sex-Attacke im Zug von zwei Afghanen
Hamburg: Bereits mehrere Strafanzeigen gegen Anne Will

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.11.2011 21:56 Uhr von turamichele
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die Geschichte ist echt mysteriös. Ich glaube aber nicht, dass die den Augsburger Polizistenmord so schnell aufklären können. Die Täter sind doch bestimmt längst über alle Berge und im Ausland.
Kommentar ansehen
09.11.2011 22:09 Uhr von Katzee