09.11.11 20:36 Uhr
 1.695
 

Studie: Glutamat ist bei weitem nicht so schlecht wie angenommen

Glutamat gilt als ungesund und wird neben Übergewicht auch für Parkinson und Alzheimer verantwortlich gemacht. Was aber nur wenige Menschen wissen ist, dass der Geschmacksverstärker seit langer Zeit Teil chinesischer Saucen ist.

Das Interessante daran ist, dass in China die genannten Folgen, wie Kopfschmerzen und Übelkeit, laut Kritikern der Lebensmittelindustrie nicht auf Glutamat zurückführbar sind. Dass der Geschmacksverstärker direkt für Übergewicht steht, ist bisher auch nicht wissenschaftlich erwiesen worden.

Natriumglutamat wird sogar vom Körper selbst hergestellt und befindet sich in vielen Lebensmitteln, die kaum einer vermuten würde. Viel von dem Stoff enthalten ist z.B. in Tomaten und Pilzen. Spitzenreiter bei den Glutamatanteilen ist Muttermilch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Chuck-Norris
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: China, Studie, Muttermilch, Glutamat, Geschmacksverstärker
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche lieben Kindersex!
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Englische Kleinstadt wundert sich über chinesische Touristenmassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.11.2011 20:36 Uhr von Chuck-Norris
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Kaum zu glauben, dass die chemisch hergestellte Variante komplett den falschen Ruf hat! Die Krankheiten die bei uns angeblich hervorgerufen werden hat in Asien keiner davon, und die müssens ja wissen!
Kommentar ansehen
09.11.2011 21:01 Uhr von crackm4n
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
"Was aber nur wenige Menschen wissen ist, dass der Geschmacksverstärker seit langer Zeit Teil chinesischer Saucen ist." haha :-D
Kommentar ansehen
09.11.2011 21:40 Uhr von oxygenius1982
 
+10 | -11
 
ANZEIGEN
wenn man keine ahnung hat glutamat ist ne einfache aminosäure, die einzelbestandteile der proteine. nicht mehr nicht weniger. es kommt in jedem stück protein vor. es ist keine erfindung der industrie und es ist keine böse böse chemie.... es ist natur und bestandteil des lebens...also hört auf alles zu verteufeln was man so vom hören-sagen kennt.
genauso dämlich wie die ständige panikmache wegen gen-food.... oh mein gott da sind gene in meinem essen...

JA! wie seit milliarden jahre und seit es die dns gibt....

die genetische info wird im magen und darm zu kleinen brüchstücken adenin, cytosin, guanin thymin zerkleinert woraus wir unsere eigenen dns herstellen oder einfach nur zur energiegewinnung verfeuern(zellen müssen sich mal tielen und vermehren, dafür wird rohstoff gebracuht, recycling sozusagen)

ich werd doch nciht zum huhn weil mir im magen ein hühner genbruchstück liegt.. man man man
Kommentar ansehen
09.11.2011 22:24 Uhr von K-rad
 
+16 | -11
 
ANZEIGEN
Glutamat ist die Köderdroge der Industrie: Wer regelmässig Speisen/Produkte zu sich nimmt denen Glutamat zugefügt wurde , der wird an den Rohprodukten ohne Glutamat keinen Gefallen finden. Denn sie schmecken einam dann nicht mehr so intensiv. Die Industrie nutzt diesen Effekt und konditioniert den Geschmack der Menschen auf Glutamatprodukte. Wem es einst mal Spass gemacht hat mit 80 auf der Autobahn zu fahren der wird den Spass daran verlieren wenn er regelmässig 200 fährt.
Das Beste was einem passieren kann ist das man in seinem Leben nie etwas zu sich nimmt in dem Glutamat drinnen ist. Denn dann schmecken einem die Speisen auch so sehr gut.

[ nachträglich editiert von K-rad ]
Kommentar ansehen
10.11.2011 04:01 Uhr von fraro
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich: würde normalerweise keiner Studie Glauben schenken, aber wenn Chuck-Norris das behauptet, werde ich einen Teufel tun, das als unglaubwürdig einzustufen;-)
Kommentar ansehen
10.11.2011 04:29 Uhr von ROBKAYE
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Na wenn die Axel Springer Presse das schreibt, dann will ich das mal glauben... :-D
Kommentar ansehen
10.11.2011 07:16 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ ROBKAYE: Ach du würdest es doch selbst nicht glauben wenn es der Kopp verlag und alle Esos auf einmal behaupten würden.

Dann wären alle unterwandert und nur deine Gedanken noch frei.
Kommentar ansehen
10.11.2011 14:03 Uhr von bigpapa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Fehler in mein Augen: ist das man bei diesen Untersuchungen keine Kombiwirkungen untersucht.

Die Frage ist doch, was passiert wenn 2 einzeln Harmlose Stoffe gemischt werden im Körper und wie reagiert der Körper als Wirt darauf.

Also ich muss gestehen ich hab da noch keine Studie gesehen.

Bevor jemand glaubt ich spinne, dieser Vorgang ist in der Chemie Grundlage.

Gruß

BIGPAPA

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?