09.11.11 19:12 Uhr
 1.041
 

Schweden: 14-Jährige nach angeblich 12 Monaten Gefangenschaft befreit

In Göteborg soll ein 14-jähriges Mädchen 12 Monaten lang von drei Männer gefangen gehalten und angeblich sexuell missbraucht worden sein. Der Tat verdächtig sind drei Männer und eine Frau, die nun wegen Menschenhandels verhaftet wurden.

Unter den Verhafteten befindet sich auch der Vater der Jugendlichen. Vor mehr als einem Jahr soll die damals 13-Jährige aus Belgrad nach Schweden eingeschleust worden sein. Dort soll sie in einer Wohnung gefangen gehalten, geschlagen und vergewaltigt worden sein.

Ersten Berichten zufolge habe der Vater des Mädchens sie angeblich an eine andere Familie verhökert. Inzwischen verhängten die schwedischen Behörden über den Fall eine Nachrichtensperre.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Missbrauch, Schweden, Menschenhandel, Gefangenschaft
Quelle: www.salzburg.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?