09.11.11 15:56 Uhr
 1.478
 

Internet und Computer schaden Kindern unter 14 Jahren

Der Hannoveraner Kinder- und Jugendpsychiater Christoph Möller hat in einem Interview erläutert, warum es für Kinder schädlich ist, zu früh freien Zugang zum Internet, Handys und Computern zu haben. Für Kinder unter 14 Jahren seien diese Medien schädlich, weil sie eine gesunde Entwicklung behindern.

Damit ein Mensch eine funktionierende, gesunde Persönlichkeit aufbauen kann, benötigt er in der Zeit des Herranwachsens reale Erlebnisse, die nicht durch das Spielen am Computer ersetzt werden können. Fehlt es an realen Erfahrungen, kann die Psyche mit schweren Krankheiten reagieren.

Möller sagt: "Es geht um das Greifen, um das Spiel im Matsch, um Vorlesen, Bewegung, Selbststeuerung und Entwickeln von Phantasie. Erst die anfängliche Medienabstinenz erlaubt die kompetente Nutzung der Medien, die sich später ohnehin unweigerlich ins Leben einfügen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Cataclysm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Internet, Kind, Computer, Gesundheit, Medium
Quelle: www.psychologienews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.11.2011 15:56 Uhr von Cataclysm
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Ich denke, der Mann hat mit seinen Vermutungen und Thesen wirklich recht. Kinder haben nichts vor dem Fernseher zu suchen, allenfalls mal um die Sesamstraße anzuschauen oder das Sandmännchen.
Draußen ein Baumhaus bauen, verstecken spielen oder mit dem Rad fahren,Kontakte zu Gleichaltrigen haben usw ist viel wertvoller und unabdingbar , um später mal ein kompetenter Erwachsener zu werden.
Kommentar ansehen
09.11.2011 16:17 Uhr von Sobel
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Sehr richtig: Auch das Erlernen im Umgang mit anderen Menschen sowie die Empathie kann darunter leiden. Ich bin sogar der Meinung, dass Facebook und Co. uns zu Sozialkrüppel macht.
Kommentar ansehen
09.11.2011 16:18 Uhr von zkfjukr
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
völlig: meine meinung :)

an mir merkt man ja was dann passieren kann:
jmd. der nichts besseres zu tun hat als über die community her zu ziehen ;) bzw shortnews zu nutzen
Kommentar ansehen
09.11.2011 16:24 Uhr von Noseman
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Alles eine Frage des Maßes: und der Inhalte.
Kommentar ansehen
09.11.2011 16:31 Uhr von Cataclysm
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@sobel: °°Ich bin sogar der Meinung, dass Facebook und Co. uns zu Sozialkrüppel macht. °°

nicht alle,aber ich glaube auch sehr viele..gerade die, die jetzt um die 10 oder 11 jahre sind, und "normale" sozialkontakte schon garnicht mehr finden,weil sie ausser in der schule nurnoch vor den rechnern hocken.
Kommentar ansehen
09.11.2011 16:33 Uhr von Mordo
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ Autor: "Draußen ein Baumhaus bauen, verstecken spielen oder mit dem Rad fahren,Kontakte zu Gleichaltrigen haben usw ist viel wertvoller und unabdingbar , um später mal ein kompetenter Erwachsener zu werden."

===

Viele Manager und Politiker waren also in ihrer Kindheit absolute Stubenhocker, denn sonst wären sie ja zu kompetenten (!) Erwachsenen geworden.

SCNR
Kommentar ansehen
09.11.2011 16:37 Uhr von Jarvia
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
yoar halbwegs recht gebe ich ihm! aber, man sieht ja in vielen Städten was passiert, wenn die Kinder den ganzen Tag auf der Straße hocken!
Kommentar ansehen
09.11.2011 16:39 Uhr von Cataclysm
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
°°Viele Manager und Politiker waren also in ihrer Kindheit absolute Stubenhocker, denn sonst wären sie ja zu kompetenten (!) Erwachsenen geworden.
°°

tja...so wirds wohl gewesen sein :)
Kommentar ansehen
09.11.2011 18:54 Uhr von Gringo75
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
hmm.. naja: >>Für Kinder unter 14 Jahren seien diese Medien schädlich, weil sie eine gesunde Entwicklung behindern.<<

Klar, deswegen werden jetzt sämtliche Schulen ihre Computerräume für unter 14 jährige sperren müssen.. *g*
Schwachsinnige Aussage,oder evtl aus dem Kontex gerissen.

Meine inzwischen 20j Tochter hatte schon in der Grundschule Erfahrungen mit PC gemacht... ok, zu hause auch, aber halt nur unter Aufsicht.
Ich bin nun auch nicht grade n Fan von den Teletabbis oder ähnlichem für Säuglinge, aber TV und PC für Kinder sollte heuer normal sein... aber bitte in Maßen und von verantwortungsvollen Eltern überwacht.
Dann nehmt den Gören doch auch bitte sämtliche Spielekonsolen, auch sowas wie Gameboy, DS usw weg.

Man kann sehr gut Kinder draußen "normal" spielen lassen,wie ich es halt früher auch getan hab.
Ist halt alles eine Frage der Dosierung.

Aber klar "Kinder- und Jugendpsychiater" sowas braucht die Welt...Das sind die Leute, die schon Kinder mit "Drogen" vollpumpen, weil es ja so dringend nötig ist
Kommentar ansehen
09.11.2011 19:00 Uhr von Gringo75
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
noch einen zum Kommentar von cata: >>Kinder haben nichts vor dem Fernseher zu suchen, allenfalls mal um die Sesamstraße anzuschauen oder das Sandmännchen<<
Also n paar mehr Sendungen würden mir schon einfallen... altersgemäß natürlich.Auch Kinder können durch TV einiges lernen und PC... da gibt es auch viel zu entdecken *g*

>>Draußen ein Baumhaus bauen, verstecken spielen oder mit dem Rad fahren,Kontakte zu Gleichaltrigen haben usw ist viel wertvoller und unabdingbar , um später mal ein kompetenter Erwachsener zu werden.<<

Baumhaus bauen ist ne feine Sache, aber wo kann man das heute noch so ohne weiteres?
Kontakte sollte man in jedem Alter knüpfen und pflegen, aber auch dabei halt n bissl auf die "Qualität" achten.... nicht jeder Kontakt ist auch ein guter Kontakt :P
Kommentar ansehen
09.11.2011 19:22 Uhr von Cataclysm
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
°°Baumhaus bauen ist ne feine Sache, aber wo kann man das heute noch so ohne weiteres?°°

ja :( .. ist das nicht traurig ?
und natürlich ist nicht jeder kontakt gut..natürlich.hier geht es um tendenzielle dinge.
ne halbe stunde super mario alle paar tage schadet keinem kind...die regelmäßigkeit und intensivität macht es aus.
fernseh gucken halte ich für total überflüssig.ich selbe schau auch kein tv,wir hier zu hause haben zwar einen , aber der wird nie angestellt.

[ nachträglich editiert von Cataclysm ]
Kommentar ansehen
09.11.2011 21:50 Uhr von Karma-Karma
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Na sicher: Und vergesst mir bloß nicht díe vielen Pädophilen, die hinter jeder Website lauren... *rolleyes* http://www.paramantus.net/...
Kommentar ansehen
10.11.2011 07:32 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wobei ich mich frage mit welchem Recht mir einer erzählen will das ein Baumhaus bauen nun eine bessere Erfahrung ist als stundenlang zu zocken und so ganz andere Sinne zu schärfen.

Und sorry lieber Manager oder Politiker als Handwerker. Nichts gegen Handwerker und jeder hat so seine Vorlieben. Und ich kann heute schon sagen welcher meiner Neffen lieber durch den Wald tobt und welcher lieber stubenhocker ist. Darauf setze ich auch gerne Geld falls man mir das nicht glaubt.

Aber ich hab so laberfächler ja gefressen ^^

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?