09.11.11 15:20 Uhr
 366
 

Münster: Radfahrer schlägt Autofahrer nieder - Er fühlte sich von ihm genötigt

In Münster wurde jetzt ein 71 Jahre alter Mann von einem Radfahrer mit dessen Fahrradlampe niedergeschlagen.

Der Rentner war gerade aus seinem Pkw gestiegen, als neben ihm ein Radfahrer hielt. Er beschuldigte den Autofahrer, ihn genötigt zu haben. Dann schlug er mit der Fahrradlampe auf den Mann ein, der daraufhin zu Boden ging.

Der 71-Jährige blieb dabei unverletzt, lediglich seine Brille ging zu Bruch und das Hörgerät ging verloren. Die Polizei fahndet jetzt nach dem unbekannten Radfahrer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Angriff, Autofahrer, Schlag, Münster, Radfahrer
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf
Hongkong: Fehlfunktion einer Riesen-Rolltreppe fordert 18 Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.11.2011 15:25 Uhr von Katzee
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Wer Münster kennt, der weiß, wie sich die unzähligen Radfahrer dort benehmen. Eher "nötigen" dort Radfahrer Fußgänger und Autofahrer als anders herum.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes
USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?