09.11.11 14:39 Uhr
 229
 

Mont Blanc: Rettung der Bergsteiger kam zu spät

Die vor einer Woche in Not geratenen zwei französischen Bergsteiger wurde heute entdeckt. Es konnte nur noch der Tod durch einen Notarzt festgestellt werden.

Der Bergführer Olivier Sourzac und seine Begleiterin Charlotte Demetz wagten den Aufstieg über den "Glacier du Linceul", einen stark vereisten Gletscher. Die Besteigung galt als schwierig. Aufgrund eines Wetterwechsels saßen beide Bergsteiger eine Woche unterhalb des Pointe Walker (4.208 Meter) fest.

Rettungsmannschaften versuchten vergeblich in den letzten Tagen zu den Verunglückten aufzusteigen. Aufgrund des schlechten Wetters und aufsteigenden Nebels war ein Aufstieg erst heute möglich. Leider vergebens.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cavalerasysteme
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rettung, Notarzt, Bergsteiger, Mont Blanc
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.11.2011 15:04 Uhr von Jaecko
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Bergleute? Wohl eher Bergsteiger (wie´s auch in der Quelle steht).
Bergleute sind was anderes.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?