09.11.11 14:12 Uhr
 1.613
 

Schweiz: Starb Delfin im Connyland wegen einer Technoparty?

Mit Bestürzung ist der plötzliche Tod des achtjährigen Delfins "Shadow" im Schweizer Freizeitpark Connyland von deutschen Tierschutzaktivisten "ProWal und Wal- und Delfinschutz-Forum (WDSF)" betrachtet worden. Demnach soll möglicherweise eine Technoparty im Gebäude damit in Verbindung stehen.

Dort starben alleine in drei Jahren sieben Delfine. Das Veterinäramt Thurgau steht nun unter Beschuss, weil es die Technoparty im Château des Tierparks bewilligte. Schweizer Tierschützer gehen auf die Barrikaden. Laut Obduktion der Tieruni Zürich war das Tier frei von Infekten und Organanomalien.

Zumindest soll der Delfin sich normal verhalten haben, bis er plötzlich anfing, wie wild um sich zu schlagen. Er starb binnen von Minuten. Jetzt soll eine Gesetzesvorlage sich mit dem Problem befassen und ein Importverbot für Delfine bringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schweiz, Klage, Party, Todesfall, Untersuchung, Techno, Delfin
Quelle: www.langenthalertagblatt.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltmeister: Deutschland liebt Kindersex,..
Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.11.2011 15:19 Uhr von Alice_undergrounD
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
lol: haben die ihm zu viel lsd ins wasser gekippt? xD
Kommentar ansehen
09.11.2011 15:29 Uhr von 4thelement
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Alice_undergrounD: Ich dachte der ist gestorben und nicht weggeflogen ;-) Ich würd mal ne runde im Becken schwimmen und dann berichten ..... aber jetzt mal ohne witz -> Wann schnallen wir das endlich das das nicht ok ist , Wildtiere egal wie süß usw. für unser primitives Spaßempfinden am WE einzusperren ??? Da kann man mir 1000x erzählen das Elefanten & co. ja auch in freier Wildbahn Künststücke machen und das es Artgerechte Haltung ist usw usw .
Kommentar ansehen
09.11.2011 15:51 Uhr von stoniiii
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn die Party wirklich der Grund für den Tot ist ist es wirklich bedauerlich. Das bezweifle ich aber! Wollte auch erst zu der Party, doch dann kam mir n Konzert in die Quere. Außerdem war das ganze ne tolle feine Goa Party ;) ...nix Techno
Kommentar ansehen
09.11.2011 16:29 Uhr von achjiae
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Vielleicht: ist er an Dehydration gestorben?

[ nachträglich editiert von achjiae ]
Kommentar ansehen
09.11.2011 17:28 Uhr von Kyklop
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Tiere reden: könnten, wären sie stärker als wir Menschen, die alles zerstören!
Kommentar ansehen
09.11.2011 20:10 Uhr von Alexis75
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Einer nach dem anderen Ich bin aus der Schweiz. Im Conyland sterben die Delphine wie Fliegen. Die langweilen sich wahrscheinlich zu Tode.
Na klar doch, die Technoparty ist schuld daran ;-)
Kommentar ansehen
10.11.2011 00:33 Uhr von cheetah181
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Separis: Das ist seltsam, auf Wikipedia ist eher vom Gegenteil die Rede:
"Bereits jeder zweite Große Tümmler in europäischen Delfinarien stammt aus eigener Nachzucht. Die durchschnittliche Lebenserwartung übersteigt mittlerweile die in freier Wildbahn um Jahre."

Trotzdem hast du natürlich recht. Intelligente Tiere mit einem so riesigen natürlichen Lebensraum gehören nicht in Gefangenschaft.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?