09.11.11 13:07 Uhr
 4.779
 

Schweden: 100-Jährige bekam offizielle Aufforderung, sich im Kindergarten anzumelden

Eine hundertjährige Schwedin in Eskilstuna staunte bestimmt nicht schlecht, als sie einen offiziellen Brief des kommunalen Kindergartens erhielt.

Die alte Dame wurde darin aufgefordert, sich möglichst schnell um einen passenden Platz in dem Kindergarten zu kümmern.

Die Tochter der Frau sagte, man habe sich über das Schreiben der Behörde sehr amüsiert, die offenbar die Jahrhundertzahl vor dem Geburtsjahr überlesen hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Schweden, Brief, Kindergarten, Kinderheim
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Zivilisten gerettet - Sniper erschießt drei IS-Kämpfer mit einer Kugel
Berlin: Neunjährige schreibt falsch parkenden Polizisten ein Knöllchen
Syrien: Psychisch gestörter Pole nach einem Jahr in Haft freigelassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.11.2011 13:22 Uhr von heinzinger
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe auch damals von meiner ehemaligen Schule eine Aufforderung bekommen, dass ich denen einen Nachweis für eine Ausbildung o.ä. bringen muss, da ansonsten die Schulpflicht verletzt wird und ich (bzw. meine Eltern) mit Ordnungsgeld zu rechnen haben... Ich war schon über 18...

[ nachträglich editiert von heinzinger ]
Kommentar ansehen
09.11.2011 14:48 Uhr von Cheshire
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
irgendwas ist da falsch Laut der News hat die Dame das Schreiben (an sie gerichtet) bekommen und scheinbar wurde das Jahrhundert in ihrem Geburtsdatum falsch gelesen...

Muss ich also verstehen, daß in Schweden normalerweise Briefe an Kinder VOR ihrem ersten Geburtstag geschickt werden, damit sie sich selbst um ihren Kindergartenplatz bemühen?

Selbst wenn man davon aus geht, daß in Schweden mehrere Jahre bevor es nötig wird, die Aufforderung zur Suche eines Kindergartenplatzes kommt müsste diese doch wohl an die Eltern des Kindes gehen und nicht an das Kind selbst oder?

"Hallo liebe Maja, willkommen auf unserem Planeten. Du kannst es Dir vielleicht noch nicht vorstellen, aber in 3 Jahren wirst Du in den Kindergarten gehen müssen. Bitte lass Dir von Deinen Eltern möglichst schnell Lesen und Schreiben beibringen, damit Du Dich rechtzeitig um einen Kindergartenplatz bewerben kannst. [...]"
Kommentar ansehen
09.11.2011 15:26 Uhr von little_skunk
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
@Cheshire: Ja klar. Die Post, die an meinen 3 Monate alten Sohn gerichtet ist, knalle ich ihm natürlich in die Krabelbox und erwarte, dass er sich selber darum kümmert...

Sry aber selbst mein 3 Monate alter Sohn bekommt schon Post. Sind zwar alles bisher nur Glückwunschkarten aber sie sind an ihn adressiert. Ich sehe da keine Probleme.

Wenn ich mit 100 Jahren einen solchen Brief erhalte, werde ich mich um einen Kitaplatz kümmern und dann am ersten Tag dort auch erscheinen. Den Spaß mach ich mir. Die Gesichter möchte ich sehen :D
Kommentar ansehen
09.11.2011 15:43 Uhr von namronbilly
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Naja ab 100 geht alles wieder von Vorne los. :D
Kommentar ansehen
09.11.2011 19:13 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
boah geil: einseinself wie luuuuuustig, eine verwechslung
Kommentar ansehen
10.11.2011 07:42 Uhr von JesusSchmidt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@little_skunk: thema verfehlt. die glückwunschkarten sind zwar in der form etwas sinnfrei, aber die schreiber sind sich der tatsache bewusst, dass dein kind sie nicht lesen kann. er wird ja wohl kaum behördenpost bekommen.

die nachricht ist eine ente.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

3D-TV: LG und Sony verabschieden sich von der 3D-Technik
Virus H5N5: Landwirtschaftsminister Habeck befürchtet neue Seuchenwelle
Bericht des Wehrbeauftragten: Reform der Bundeswehr viel zu langsam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?