09.11.11 12:59 Uhr
 865
 

München: 24-Jährige erfindet Vergewaltigung, weil sie Angst vor ihren Freund hat

Angeblich wurde eine 24-jährige junge Dame auf einer öffentlichen Toilette vergewaltigt. Diese Story war erfunden.

Im Wirklichkeit hatte sie auf dieser Toilette mit einem Freund ihres Lebensgefährten sexuellen Kontakt. Da sie befürchtete, dass ihr Freund über diesen Seitensprung sehr verärgert sein würde, kam sie auf die Idee mit der Vergewaltigung.

"Die junge Frau erfand die Vergewaltigung in der Toilette. Statt dessen hatte sie zuvor einvernehmlichen Geschlechtsverkehr mit einem ´Kumpel´ ihres neuen Freundes", schreibt die Polizei in ihrem Bericht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Freund, Angst, Vergewaltigung, Erfindung
Quelle: www.abendzeitung-muenchen.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht
Köln: Anklage gegen syrischen Flüchtling wegen Terrorverdachts
Jesus war ein halb Asiate halb Afrikaner

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.11.2011 16:35 Uhr von kingoftf
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Alter: Schwede.....

Und der Ruf von ihrem (Ex-) Freund könnte mit solch einer Falschaussage für immer ruiniert sein
Kommentar ansehen
09.11.2011 18:52 Uhr von spencinator78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die: erste News war von mir..

Wenns interessiert kann die erste Story hier lesen

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
10.11.2011 14:05 Uhr von Bender-1729
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Unfassbar Manche Leute haben wirklich nicht für 5 Cent Anstand im Körper.

Nicht nur, dass diese Schlampe (sorry, aber entspricht leider dem Tatbestand) ihren Partner betrügt und dann noch nichtmal den Mut hat, es zu gestehen, nein sie schadet auch noch allen Frauen, die tatsächlich unter derartigen Umständen vergewaltigt worden mit ihrer Lüge.

Leider ist es als Frau ja heutzutage sehr sehr einfach, sich auf diese Art aus einem Seitensprung herauszureden, oder dem verhassten Exfreund eins auszuwischen (siehe Kachelmann). Alice Schwarzer & Co. machens möglich ...

Und das beste daran: Laut der Kombination aus Frauenbonus und deutscher Kuscheljustiz wird sie wahrscheinlich auch noch vollkommen straffrei aus der Sache hervorgehen. Im schlimmsten Fall gibt es ein herzhaftes "Du! Du! Du!" und das wars dann.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht
Köln: Anklage gegen syrischen Flüchtling wegen Terrorverdachts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?